Der Bahnübergang am Schanzer Weg ist während der Zugdurchfahrt gesperrt. © dpa Foto: Sina Schuldt

Nach Personaltausch: Keine Bahn-Zwischenfälle mehr in Rastede

Stand: 22.09.2022 09:16 Uhr

Nach mehreren Zwischenfällen an Bahnübergängen in Rastede im Ammerland und einem anschließenden Austausch der Streckenposten, sind der Polizei keine neuen Vorfälle gemeldet geworden.

Die Sicherheitsfirma habe man gewechselt, betätigt eine Bahnsprecherin dem NDR in Niedersachsen. Die neue Firma werde engmaschiger kontrolliert. Was mit dem Mitarbeiter passiert ist, der Anfang September an einem Bahnübergang im Ortsteil Liethe einen NDR Reporter und seinen Interviewpartner bei Dreharbeiten angegriffen hat, konnte die Sprecherin nicht sagen. Der Mann arbeite für ein Subunternehmen, hieß es.

VIDEO: Immer wieder Zwischenfälle an Bahnübergängen um Rastede (09.09.2022) (3 Min)

Ermittlungen zu tödlichem Unfall laufen weiter

Polizei und Bundespolizei ermitteln weiter zu den Zwischenfällen und dem tödlichen Unfall. Wann mit einem Ergebnis zu rechnen ist, konnte ein Polizeisprecher noch nicht sagen. An einem Bahnübergang in Liethe war Anfang August ein Lkw mit einem Zug kollidiert, der 52 Jahre alte Fahrer starb. Danach hatten Zeugen immer wieder brenzlige Situationen der Polizei gemeldet. Es wurden sieben Vorfälle an drei Bahnübergängen in Rastede gezählt. Die Bahn hatte reagiert und die Streckenposten ausgetauscht.

Bahnübergänge werden per Hand abgesperrt

Die Bahnstrecke von Oldenburg nach Wilhelmshaven wird zurzeit elektrifiziert. Wegen der Bauarbeiten müssen Übergänge immer wieder per Hand abgesperrt und gesichert werden - die Schranken sind dann außer Betrieb

Weitere Informationen
Drei Personen in Signalkleidung stehen an einem Auto an einem Bahnübergang. © NDR

Nach Vorfällen in Rastede: Bahn trennt sich von Subunternehmen

An Bahnübergängen gab es gefährliche Situationen - ein Unfall endete tödlich. Ab Montag ist eine andere Firma zuständig. (09.09.2022) mehr

Ein zerstörter Lkw steht nach einer Kollision mit einem Zug auf einem Bahngleis. © TeleNewsNetwork

Tödlicher Unfall an Bahnübergang - Ursache weiter unklar

Ein Zug der Nordwestbahn hatte in Rastede einen Sattelschlepper erfasst - der 52-jährige Lkw-Fahrer kam ums Leben. (04.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 22.09.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Von der Abendsonne beschienen liegt die Mega-Jacht "Dilbar" im Blohm+Voss Dock Elbe 17 im Hafen. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Berne: Razzia auf sichergestellter Oligarchen-Jacht "Dilbar"

Fahnder haben nach Beweisen für Geldwäsche und Steuerhinterziehung gesucht. Das Schiff liegt in der Lürssen-Werft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen