Stand: 09.09.2021 21:40 Uhr

Missbrauchs-Fall: Ehemaliger Busfahrer steht vor Gericht

Vor dem Eingang eines Gebäudes steht ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Missbrauchs-Fall wird am Oldenburger Landgericht verhandelt. (Themenbild)

Seit Donnerstag steht ein ehemaliger Busfahrer wegen sexuellen Missbrauchs eines elfjährigen Kindes in zwölf Fällen vor dem Oldenburger Landgericht. Im Tatzeitraum hatte er die Aufgabe, Schulkinder mit dem Bus von Westerstede nach Oldenburg zu fahren und auch wieder abzuholen. An verschiedenen Haltestellen waren dann die Kinder ausgestiegen. In allen Anklagefällen blieb das elfjährige Mädchen als einziger Fahrgast noch übrig, weil es später aussteigen musste. Diese Situationen soll der Angeklagte ausgenutzt haben, um das Kind auf einem Parkplatz zu missbrauchen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bild Jürgen Krogmann © Pressebüro Stadt Oldenburg

Jürgen Krogmann bleibt Oberbürgermeister von Oldenburg

Der Amtsinhaber und Kandidat der SPD siegte in der Stichwahl gegen Daniel Fuhrhop (Grüne). mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen