Stand: 14.06.2019 20:09 Uhr

Meyer Werft legt neues LNG-Schiff "Iona" auf Kiel

Im Baudock II hat die Papenburger Meyer Werft mit der Montage des Kreuzfahrtschiffes "Iona" begonnen.

Wenige Wochen nach der Überführung der "Spirit of Discovery" hat die Papenburg Meyer Werft ein weiteres Kreuzfahrtschiff auf Kiel gelegt. Der nach der schottischen Insel Iona benannte Luxusliner soll im Frühjahr 2020 an die britische Reederei P&O Cruises übergeben werden. Das Schiff, das eine Größe von 180.000 BRZ (Bruttoraumzahl) haben wird, kann nach Angaben der Werft komplett mit Flüssiggas (LNG) betrieben werden.

Maschinenraummodul ist schon fertig

Der Brennstart für das Schiff war bereits vor rund einem Jahr erfolgt. In der Zwischenzeit wurde in der Rostocker Neptun Werft das Maschinenraummodul für den LNG-Antrieb gefertigt. Es beinhaltet den kompletten Maschinenraum, die LNG-Tanks sowie weitere Ausrüstungselemente. Die "Iona" soll nach der Fertigstellung in erster Linie in den norwegischen Fjord-Landschaften eingesetzt werden. Sie bietet Platz für insgesamt 5.200 Passagiere.

Weitere Informationen

"Spirit of Discovery" erreicht Emder Hafen

Die "Spirit of Discovery" hat am Montag nach erfolgreicher Emspassage Emden erreicht. Von hier aus soll das Schiff zu technischen und nautischen Erprobungen in die Nordsee aufbrechen. (27.05.2019) mehr

Ems: Mehr Tiefgang für Kreuzfahrtschiffe

Um Kreuzfahrtschiffe von der Meyer Werft in die Nordsee zu überführen, darf die Ems höher aufgestaut werden. Bisher lag die Tiefe bei 1,75 Metern. Im Sommer sind 1,90 Meter erlaubt. (06.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 14.06.2019 | 17:00 Uhr