Stand: 23.07.2020 11:16 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Maskenstreit: Wurde Busfahrer zuerst handgreiflich?

Nach einem handfesten Streit in einem Bus in Oldenburg um das Tragen von Masken sucht die Polizei weiter nach zwei Männern, die einen Busfahrer attackiert haben sollen. Für die Ermittler stellt sich der Fall mittlerweile nicht mehr so eindeutig dar, wie zunächst berichtet. Überwachungsvideos aus dem Bus zeigten, dass der Fahrer als erstes handgreiflich geworden sei, sagte Polizeisprecher Stephan Klatte am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Videos
Ein Hinweis zur Maskenpflicht klebt an einer Bustür.
1 Min

Oldenburg: Streit über Maskenpflicht eskaliert

Weil er Fahrgäste auf die geltende Maskenpflicht hingewiesen hat, ist ein Busfahrer in Oldenburg angegriffen worden. Die Polzei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Beleidigung. 1 Min

Männer beleidigen Fahrer

Dem Polizeisprecher zufolge seien am 16. Juli abends zwei Männer in den Stadtbus eingestiegen, von denen einer keine Mund-Nasen-Bedeckung trug. Der Fahrer habe sie auf die Maskenpflicht im Nahverkehr hingewiesen, daraufhin sei er von den Passagieren beleidigt worden. Anschließend habe der Fahrer die Polizei gerufen und die Türen verriegelt. Daraufhin hätten die Männer versucht, die Tür zu öffnen. Der Busfahrer habe dann einen der Männer in den Schwitzkasten genommen, so Klatte.

Busfahrer und Zeugen sollen befragt werden

Anschließend sei der Busfahrer von den Männern geschlagen worden, die anschließend durch die Tür entkamen. Der Fahrer habe eine leichte Gehirnerschütterung erlitten, sagte Klatte. Der Busfahrer und Zeugen des Geschehens sollen kommende Woche zu dem Vorfall befragt werden.

Weitere Informationen
Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Attacke auf Busfahrer: Polizei sucht die Täter

In Oldenburg ist ein Busfahrer brutal attackiert worden, weil er zwei Männer auf die Maskenpflicht hingewiesen hat. Die Polizei fahndet nach den flüchtigen Tätern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.07.2020 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Johann Wimberg (rechts), Landrat Landkreis Cloppenburg, spricht während der Pressekonferenz im Kreishaus der Stadt Cloppenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Cloppenburgs Landrat plant mehr Corona-Kontrollen

Im Landkreis Cloppenburg gibt es Corona-bedingt stärkere Beschränkungen. Daran halten sich nicht alle, wie eine Kontrolle zeigt. Landrat Wimberg kündigt Konsequenzen an. Gastwirte wollen reden. mehr

Auf dem Weg nach Norden ist das Meereis überraschend schwach, hat viele Schmelzteiche und Polarstern kann es leicht brechen. © AWI Foto: Steffen Graupner

Arktis-Expedition: "Polarstern" auf Heimatkurs

Nach einjähriger Forschungsreise durch die Arktis ist die "Polarstern" auf Kurs gen Heimat. Am 12. Oktober soll das Schiff des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven anlegen. mehr

Ein Fahrschüler am Lenkrad. © NDR

ADAC fordert grenzübergreifendes Fahren mit 17

Dürfen 17-Jährige aus Deutschland, die schon einen Führerschein haben, bald auch über die Grenze fahren? Das fordert der ADAC gemeinsam mit einem niederländischen Automobilclub. mehr

Hopper Jack Penn und Paz de la Huerta sowie der Regisseur Michael Maxxis posieren © NDR.de Foto: Kristin Hunfeld

Filmfest Oldenburg: Das Kino lebt!

Nach fünf Tagen ist das Filmfest in Oldenburg mit der Preisvergabe zu Ende gegangen. Es war das erste Filmfestival im Nordwesten, das unter Corona-Bedingungen überhaupt stattgefunden hat. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen