Stand: 29.04.2020 07:30 Uhr

Lockerungen? Althusmann berät heute mit Insulanern

Auf einem Strand auf Norderney stehen Strandkörbe im Sonnenlicht. © Janis Mayer/Imago Foto: Janis Mayer/Imago
Derzeit sind die Inseln wegen der Corona-Auflagen für Touristen noch tabu. (Themenbild)

Die Tourismusbetriebe auf den Inseln leiden massiv unter der Corona-Pandemie. Seit Wochen ist bestes Wetter, doch die Hoteliers und Ferienwohnungsvermieter dürfen keine Gäste empfangen. Für viele Betroffene ist das eine existenzgefährdende Situation. Die Inselbürgermeister haben sich deshalb gemeinsam mit der Bitte um Hilfe an Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) gewandt. Heute will Althusmann mit ihnen darüber beraten, wie die strikten Verbote gelockert werden können.

Videos
Frau schaut aus dem Fenster
3 Min

Immer mehr Tourismusbetriebe in Existenznot

Zahlreichen Tourismusbetrieben in Niedersachsen droht wegen der Corona-Krise die Insolvenz, besonders an der Nordseeküste und auf den Inseln. Sie fühlen sich im Stich gelassen. 3 Min

Stufenweise Rückkehr von Gästen möglich

Denkbar wäre es, zunächst die Ferienwohnungen und Zweitwohnsitze wieder zugänglich zu machen, weil Touristen dort unter sich bleiben können. Das hatte Frieslands Landrat Sven Ambrosy (SPD) vorgeschlagen. In einem zweiten Schritt könnten dann Hotels, Pensionen und die Gastronomie folgen. Voraussetzung sei aber, dass die Mindestabstände eingehalten werden können. Als letztes sollen Tagesgäste wieder auf die Inseln kommen dürfen, falls die Infektionszahlen vorher nicht stark ansteigen.

Weitere Informationen
Eine Urlauberin sitzt auf einer Boje im Watt der Nordsee an der Küste von Cuxhaven. © dpa-Bildfunk Foto: Caroline Seidel

Inseln wollen Touristen schrittweise zurückholen

Ohne Tourismus fehlt vielen Menschen auf den Ostfriesischen Inseln ihr Einkommen. Der Tourismusverband spricht von einer dramatischen Lage - und schlägt Lockerungen in drei Stufen vor. mehr

Hilfsprogramm für Tourismus-Branche geplant

Althusmann will gemeinsam mit seinen Länderkollegen zusätzlich ein Hilfsprogramm speziell für touristische Betriebe auf den Weg bringen. Das Rettungspaket der Bundesregierung sei gerade mal ein Trostpflaster für einen Monat gewesen, hatten die Grünen im Kreistag Friesland und auf Bundesebene kritisiert. Auf den Inseln war unter Hinweis auf die eingeschränkte intensivmedizinische Versorgung die Anreise von Touristen und Zweitwohnungsbesitzern verboten worden. Bis zum 6. Mai gilt noch eine entsprechende Verordnung des Landes.

Weitere Informationen
Auf einem Schild ist zu lesen: "Sie sind kein Insulaner? Sie haben nicht beruflich auf der Insel zu tun? Stop!". © Nord-West-Media TV

Norderney: Stiller Protest der Tourismusbranche

Hoteliers, Gastronomen und Ferienwohnungen-Vermieter haben auf Norderney eine baldige Öffnung der Insel für Touristen verlangt. Wegen der Corona-Krise sind die Inseln derzeit gesperrt. (26.04.2020) mehr

Das Schild einer geschlossenen Bar liegt am Strand Hooksiel ans Gebäude gelehnt. © dpa Foto: Sina Schuldt

Tourismusbranche fordert Rettungsschirm

Dehoga und Tourismusverband warnen, dass jeder zweite Betrieb in der Branche wegen der Corona-Krise von Insolvenz bedroht ist. Bund und Land sollen finanziell helfen. mehr

Weitere Informationen
In einer leeren Schulklasse steht das Wort "Coronavirus" an der Tafel. (Themenbild) © picture alliance Foto: Zoonar

Corona-Ticker: Frühere Weihnachtsferien in Niedersachsen?

Durch zwei Tage Homeschooling soll die Ansteckungsgefahr für ältere Verwandte verringert werden. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Infektionszahlen steigen weiter

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind teils erhebliche Einschränkungen. mehr

Laborproben in Reagenzgläsern werden in einem Ständer gehalten. © dpa Foto:  Sven Hoppe

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Infektionen gibt es in Niedersachsen? Wie viele sind gestorben? Wie entwickelt sich die Zahl der Neuinfektionen? Hier finden Sie wichtige Zahlen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.04.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Frauen halten einen Banner, auf dem steht: "50.000 Unterschriften, Petition #mammobis75".

"Mammo bis 75": Landfrauen sehen gute Chancen

Die niedersächsische Initiative hat ihre Forderungen am Montag im Petitionsausschuss vorgestellt. Der Tenor: positiv. mehr

Ein Kind sitzt vor einem Laptop und einem Handy und schreibt auf der Tastatur. © photocase Foto: 2Design

Kinderpornografie: Mehr Verfahren gegen Minderjährige

Nach Angaben des Landeskriminalamtes Niedersachsen waren 2019 in 1.040 Fällen die Tatverdächtigen unter 18 Jahre alt. mehr

Eine Deichbrücke in Wilhelmshaven wir per Wasserkran versetzt. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Wilhelmshaven: Schwimmkran hebt marode Deichbrücke aus

Die mehr als 100 Jahre alte Drehbrücke in der Hafenstadt wird zum Hannoverkai transportiert und dort runderneuert. mehr

Ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn. © NonstopNews

Unfall auf A1: Autobahn bei Oyten Richtung Bremen gesperrt

Ein Mann und sein Beifahrer wurden schwer verletzt. Der Autofahrer hatte offenbar ein Stauende übersehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen