Stand: 24.06.2021 14:57 Uhr

Landkreis Cloppenburg beschlagnahmt fast 2.700 Schweine

Scheine in einem Stall. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Das Veterinäramt musste 54 Schweine notschlachten. (Themenbild)

Das Veterinäramt des Landkreises Cloppenburg hat am Sonnabend fast 2.700 Schweine beschlagnahmt. Die Tiere waren nach Angaben der Verwaltung in vier Betrieben in Cloppenburg und im Emsland nicht artgerecht gehalten worden. 54 Schweine mussten vor Ort notgetötet werden, so ein Sprecher des Landkreises. Die Tiere hätten erhebliche mit Schmerzen, Schäden und Leiden verbundene Befunde aufgewiesen, hieß es weiter - etwa Lahmheit und Nabelbrüche. Das hätte einen Transport und eine spätere Schlachtung ausgeschlossen. Die übrigen Schweine wurden in Schlachthöfe gebracht oder auf andere Höfe verteilt. Dem Halter der Tiere war bereits vor zwei Jahren verboten worden, Schweine zu halten. Nach Angaben des Landkreises eröffnete er aber unter einem anderen Namen einen neuen Betrieb.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 24.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Betriebsversammlung auf der Meyer Werft am 28.7.2021. © Meyer Werft

Einigkeit auf Meyer Werft über Jobabbau: 450 müssen gehen

Das Unternehmen muss 1,2 Milliarden Euro einsparen. Ursprünglich sollten mindestens 660 Stellen abgebaut werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen