Knapper Wohnraum auf Spiekeroog: OVG kippt Bebauungsplan

Stand: 07.10.2021 20:47 Uhr

Der Bebauungsplan der Insel Spiekeroog hat einer Klage nicht Stand gehalten: Das Oberverwaltungsgericht hat am Donnerstag den Klägern Recht gegeben.

Das Gericht erklärte den Bebauungsplan für unwirksam. Eine Urteilsbegründung liegt nach Informationen von NDR Niedersachsen noch nicht vor. Doch ein Sprecher sagte, dass das Gericht zwar davon ausgehe, dass eine Gemeinde solche Regelungen über einen Bebauungsplan umsetzen kann - aber nicht so.

Immer weniger Wohnraum

Der umstrittene Plan sieht vor, dass Immobilienkäufer auf Spiekeroog, die Ferienwohnungen vermieten wollen, bei einer Gesamtfläche von mehr als 120 Quadratmeter auch einen Teil der Immobilie als normale dauerhafte Wohnung anbieten müssen. Der Hintergrund: Es gibt immer weniger Wohnraum für Insulaner - und dieser wird immer teurer.

Eine Familie aus Bremen klagt nun gegen diesen Bebauungsplan. Sie hat auf Spiekeroog ein Haus mit drei Ferienwohnungen gekauft und will auch alle drei als solche nutzen.

Weitere Informationen
Schild "Zimmer frei" © dpa Foto: Arno Burgi

Wohnraum statt Ferienwohnung: Gesetz beschlossen

Zu viele Wohnungen - etwa auf den Ostfriesischen Inseln - werden an Touristen vermietet. So bleibt wenig bezahlbarer Wohnraum für Anwohner. Das soll sich mit dem Wohnraumschutzgesetz ändern. (27.03.19) mehr

Luftbild der Ostfriesischen Insel Langeoog. © imago/Hans Blossey

Notstand: Insulanern fehlt bezahlbarer Wohnraum

Der Immobilienboom hat die ostfriesischen Inseln erfasst, mit verheerenden Folgen: Immer mehr Insulaner können sich das Leben auf Borkum oder Langeoog nicht mehr leisten. (23.03.18) mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 07.10.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Feuerwehr an einer Unfallstelle in Jever. © TelenewsNetwork

Drei Tote bei Unfall auf der B210 in der Nähe von Jever

Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Zwei Lkw waren an dem Unfall beteiligt. Die Bundesstraße ist gesperrt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen