Stand: 16.06.2020 18:15 Uhr

"Kita des Jahres": Kreative Kinder in Aurich

Die inklusive Wabe Kita aus Lauenburg belegt einen der vier zweiten Plätze. © DKJS Foto: F.Scmitt und A. Wendler
Der Titel "Kita des Jahres" geht 2020 nach Aurich - an die PINGUIN Tagesstätte. (Themenbild)

Seit Anfang des Jahres haben zehn Kindertagesstätten und zehn Initiativen aus ganz Deutschland auf diesen Dienstag gewartet. Sie waren aus mehr als 1.500 Bewerbungen ausgewählt worden und hatten es ins Finale des Deutschen Kita-Preises geschafft. Am Dienstagnachmittag haben nun das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder-und Jugendstiftung in Berlin das Ergebnis bekannt gegeben: Die "Kita des Jahres 2020" steht in Aurich. Der mit 25.000 Euro dotierte erste Platz in der Kategorie geht an die PINGUIN Kindertagesstätte in der niedersächsischen Stadt.

Kinder toben sich kreativ aus

Kinder in der Kita Pinguin in Aurich malen © DKJS Foto: Jakob Erlenmeyer und Nikolaus Götz
Die Jury lobte, dass die Kinder in Aurich ihrer Kreativität freien Lauf lassen könnten.

Die Jury lobte den kreativen Ansatz der Kita. In Aurich werde nichts einfach weggeworfen, egal ob Firmenabfälle wie Schrauben, Draht, Holzreste oder alltägliche Dinge wie Dosen oder Stoffe. Die Kinder würden es kreativ verwerten. Die Werke seien schon öffentlich ausgestellt worden, heißt es. Die Kinder in der Tagesstätte könnten ihren eigenen Interessen und Themen folgen und sich in "vielfältiger Art und Weise als kompetent und wirksam erleben". Zudem sei die Feinfühligkeit der Fachkräfte beeindruckend, so die Jury weiter. Sie ließen die Kinder frei spielen, begleiteten sie aber auch als Impulsgeber.

Ein zweiter Platz geht nach Schleswig-Holstein

In der Kategorie "Kita des Jahres" wurden zudem vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet - darunter auch die inklusive WABE-Kita aus Lauenburg/Elbe (Schleswig-Holstein).

Auch Initiative aus Mecklenburg-Vorpommern ist ausgezeichnet

In der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" konnte sich eine Initiative aus Bayern durchsetzen. Das lokale Bündnis für Familie Uecker-Randow aus Torgelow (Mecklenburg-Vorpommern) ist unter den Zweitplatzierten. Zu den Finalisten gehörte auch das Perle-Netzwerk aus Walsrode (Heidekreis). Das Netzwerk schaffte es aber nicht auf die Bestenliste.

Giffey: In Kitas beginnt Erfolgsgeschichte des Landes

"Wir sehen gerade jetzt, wie wichtig gute Kitas sind. Sie sorgen dafür, dass Medizinerinnen, Supermarktverkäuferinnen, Pflegerinnen und Pfleger, Polizistinnen den Laden am Laufen halten können. Sie sorgen dafür, dass unsere Jüngsten gut behütet aufwachsen und individuell gefördert werden", sagte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) in ihrer Videobotschaft zur Bekanntgabe der Preisträger. In den Kitas würden die ersten Kapitel der Erfolgsgeschichten des Landes geschrieben. Auch die Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, Elke Büdenbender, lobte die Einrichtungen: Mehr als 1.500 Bewerbungen für diesen Preis zeigten, dass sehr viele Einrichtungen und Bündnisse eine hohe Qualität anböten.

Bewerbung bis zum 15. Juli

Der Preis wird am 1. Oktober in Berlin verliehen. Die nicht ausgezeichneten Finalisten erhalten jeweils 1.000 Euro. Bis zum 15. Juli 2020 können sich Kitas und Initiativen noch für den nächsten Durchgang des Deutschen Kita-Preises bewerben.

Weitere Informationen
Die Kita Wabe in Pinneberg.  Foto: Torben Dreyer

Lauenburg: Auszeichnung für inklusive Kita

Die inklusive WABE-Kita aus Lauenburg belegt beim Deutsche Kita-Preis 2020 einen der vier zweiten Plätze. Sie kann sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. mehr

Zwei Kinder und eine Betreuerin sitzen in der Lorenzini Kunst-Kita in der Stresemannstraße in Hamburg-Altona.  Foto: Frauke Reinig

Hamburger Kunst-Kita geht bei Kita-Preis leer aus

Am Dienstag ist in Berlin der Kita-Preis verliehen worden. Eine Einrichtung aus Hamburg-Altona war unter den zehn Finalisten - und hoffte auf den Titel "Kita des Jahres". mehr

Fünf Mädchen stehen nebeneinander in einer Turnhalle und winken in die Kamera.

Walsrode: Perle-Netzwerk für Kita-Preis nominiert

Das Perle-Netzwerk aus Walsrode bringt im Heidekreis Kita-Kinder und Grundschüler zusammen. So sollen Ängste abgebaut werden. Das Projekt ist für den Deutschen Kita-Preis nominiert. (16.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Plenum des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersächsischer Landtag berät über neue Corona-Regelungen

Die strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie stoßen vor allem bei der Wirtschaft auf erhebliche Bedenken. Video-Livestream

Eine Gondel am Windpark Riffgat. © EWE AG / Ibeler

EWE setzt künftig nicht mehr auf Offshore-Windparks

Das Unternehmen verkauft eine Tochterfirma zur Entwicklung von Windparks auf See. Betroffen sind 160 Mitarbeiter. mehr

Ein mit Bewegungsunschärfe abgelichtetes Polizeiauto fährt mit Blaulicht eine Straße entlang. © NDR Foto: Julius Matuschik

Zwei Autos kollidieren in Wiesmoor - eines versinkt im Kanal

Die beiden Insassen konnten sich selbst befreien. Das Auto soll aus dem Nordgeorgsfehnkanal geborgen werden. mehr

Eine Schutzmaske liegt auf einem Schultisch in der Klasse. © picture alliance Foto: Marijan Murat

Verden: Schüler fordern besseren Schutz vor Corona

Ihre Online-Petition ist bereits von rund 650 Personen unterzeichnet worden. Der Landrat sieht keinen Handlungsbedarf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen