Stand: 21.04.2019 13:45 Uhr

Kaum Probleme im Fährverkehr zu den Inseln

Bild vergrößern
Die Fähren zur Insel Norderney brauchen derzeit etwas länger. (Archivbild)

Der Fährverkehr auf die Ostfriesischen Inseln läuft trotz niedriger Wasserstände problemlos. Das sagte ein Sprecher der Reederei Norden-Frisia in Norddeich am Ostersonntag. Die Fähren nach Norderney müssten allerdings einen Umweg fahren und bräuchten deshalb etwas länger. Auf anderen Fährstrecken wurden keine Behinderungen gemeldet. In den Tagen zuvor hatte der andauernde Ostwind in Verbindung mit einer Springtide für sehr niedriges Wasser vor der ostfriesischen Küste gesorgt. Einzelne Verbindungen zu den Inseln waren ausgefallen. Gleichzeitig haben die Fährbetreiber über die Ostertage mehr Fahrten eingeplant, um alle Urlauber ans Ziel zu bringen.

Sonnenuntergang auf Norderney. © NDR/KinescopeFilm GmbH

Das neue Norderney

die nordstory -

Von den ostfriesischen Inseln ist sie die beliebteste bei Urlaubern. Wie schafft Norderney den Spagat, langfristig Touristenmagnet zu sein und die Idylle zu bewahren?

3,42 bei 142 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Ostfriesland - Türme, Tee und Orgeln

"Eala frya Fresena" - "Seid gegrüßt, freie Friesen", heißt es im Wappen Ostfrieslands. Auf Urlauber wartet eine Region mit bewegter Vergangenheit und lebendiger Kultur. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.04.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:17
Hallo Niedersachsen
03:57
Hallo Niedersachsen
03:58
Hallo Niedersachsen