Stand: 21.01.2020 16:19 Uhr

JadeWeserPort: Land hält an Ausbau fest

Das Land Niedersachsen will den JadeWeserPort (JWP) in Wilhelmshaven ausbauen lassen - trotz der dort herrschenden Umschlagsflaute. "Ich gehe im Moment davon aus, dass wir die Planung fortsetzen", sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) am Dienstag nach der Klausurtagung der Landesregierung in Wilhelmshaven. Einen Zeitpunkt könne er aber nicht nennen. Der Ausbau von Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen ist bereits seit Jahren geplant. Die Kaianlagen sollen um knapp zwei Kilometer verlängert werden - allerdings erst dann, wenn der JWP absehbar seine Kapazität von 2,7 Millionen Standardcontainern (TEU) jährlich ausschöpft. 2018 lag der Umschlag bei 655.000 TEU, für 2019 zeichnet sich eine Stagnation ab.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Weitere Informationen
Container werden im JadeWeserPort verladen. © dpa-Bildfunk Foto: Ingo Wagner

Umschlag am JadeWeserPort geht deutlich zurück

Der Umschlag am Container-Terminal des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven ist im zweiten Halbjahr deutlich abgeflaut. Das wirkt sich jetzt auch auf die Mitarbeiter aus. (13.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.01.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Corona: Keine Weihnachtsmärkte in Oldenburg und Osnabrück

Andere Städte warten auf das Hygienekonzept des Landes. Es soll Ende Oktober stehen und etwa den Glühweinverkauf regeln. mehr

Auf der Tür eines Lkw steht der Schriftzug "Kampfmittelbeseitigung". © TeleNewsNetwork

Bad Zwischenahn: Blindgänger erfolgreich entschärft

Die Fliegerbombe war in der Nähe vom Park der Gärten entdeckt worden. 800 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. mehr

Das St.-Josefs-Hospital Cloppenburg. © NDR Foto: Silke Rudolph

Cloppenburg: Bereits 17 Infizierte auf Intensivstation

Mittlerweile sind alle Patienten und insgesamt 120 Mitarbeiter der betroffenen Station getestet worden. mehr

Protest gegen die Atommülltransporte © dpa Foto: Philipp Schulze

Castor-Transport durch Niedersachsen findet statt

Damit lehnt der Bund die Bitte des niedersächsischen Innenministers Pistorius ab. Der Transport sei notwendig, heißt es. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen