Stand: 05.07.2021 09:13 Uhr

Illegales Autorennen auf A31: Polizei kassiert Führerscheine

Ein Polizist hält eine rote Polizeikelle aus dem Beifahrerfenster eines Streifenwagens heraus. © NDR Foto: Julius Matuschik
An der Anschlussstelle Riepe war das Rennen der beiden Männer beendet. (Themenbild)

Die Polizei hat am Sonntag auf der A1 bei Riepe (Landkreis Aurich) ein illegales Autorennen beendet. Zwei Männer aus Bremen im Alter von 23 und 24 Jahren waren zunächst auf der Autobahn 28 mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Leer und dann weiter über die A31 in Richtung Emden unterwegs. Dabei überholten sie andere Autos rechts und fuhren dicht auf. Ein Taxifahrer habe nur noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß nach einem solchen Überholmanöver vermeiden können. Augenzeugen hatten die Polizei alarmiert. Die Beamten stoppten die beiden Fahrer und kassierten ihre Führerscheine.

Jederzeit zum Nachhören

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.07.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aufgestapelte Container stehen auf einem Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Entscheidung gefallen: Hapag-Lloyd beteiligt sich am JadeWeserPort

Die Hamburger Reederei übernimmt 30 Prozent am Containerterminal des Tiefwasserhafens. Dafür gab der Aufsichtsrat grünes Licht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen