Stand: 09.10.2019 18:00 Uhr

Gallimarkt: Leer feiert seine Marktrechte

Bild vergrößern
Leer feiert bis zum 13. Oktober seinen Gallimarkt. (Archivbild)

Die Verleihung der Marktrechte an die ostfriesische Stadt Leer im Jahr 1508 wird noch heute groß gefeiert: Am Mittwoch hat der traditionsreiche Gallimarkt begonnen. Laut Stadtverwaltung besuchen jährlich rund 500.000 Gäste das fünftägige Fest in der Altstadt. Damit ist der Gallimarkt das größte Volksfest Ostfrieslands. Er startet immer am zweiten Mittwoch im Oktober und endet am darauffolgenden Sonntag.

Rind steht zum Verkauf.

Gallimarkt: Zu viel Vieh, zu wenig Käufer

Hallo Niedersachsen -

Mit einem Viehmarkt hat der Gallimarkt in Leer begonnen. Doch dort laufen die Geschäfte schleppend, denn viele Bauern reduzieren ihren Viehbestand oder geben ganz auf.

3,25 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Viehmarkt zieht Tausende Besucher an

"Das dichte Gedränge in den Altstadtgassen und auf dem Marktplatz auf der Großen Bleiche ist während der Markttage eine Faszination", so Bürgermeisterin Beatrix Kuhl (CDU). "So etwas findet man nur in Leer." Faszinierend für Tausende ist einer der Höhepunkte des Festes: der Galliviehmarkt auf dem Gelände des Vereins Ostfriesischer Stammviehzüchter. Am Mittwochmorgen boten Vieh- und Tierhändler wie in jedem Jahr ab 6 Uhr rund 1.000 Bullen, Kälber, Kühe, Pferde und Esel sowie Haustiere feil. Tradition hat auch beim Viehmarkt einen hohen Stellenwert: Die Verkäufe werden dort durch Handschlag besiegelt. Nach Angaben der Stadt beschicken manche Händler den Galliviehmarkt schon seit 45 Jahren.

Herolde verkünden die Eröffnung

Mit dem Festakt am Vormittag vor dem Rathaus wurde der 511. Gallimarkt dann offiziell eröffnet. Während des ganzen Tages zogen Herolde durch die Stadt, um den Beginn des Marktes zu verkünden - das tun sie seit 1907. Seitdem hat sich das Angebot für Besucher allerdings etwas verändert. Vor allem ist der Markt immer größer geworden. Laut Stadt kamen 1907 noch 21.000 Besucher, im Jahr 1954 wurde dann die 40.000. Besucherin gezählt. Neben Kinderkarussells und rund 250 Marktständen locken auch zahlreiche große Fahrgeschäfte.

Das Programm des Gallimarkts 2019

  • Eröffnung: Mittwoch, 9. Oktober, 11.30 Uhr vor dem historischen Rathaus
  • Feuerwerk: Freitag, 11. Oktober, 22 Uhr
  • Lampionfahrt: Sonnabend, 12. Oktober, 18.45 Uhr. Abfahrt beim Segelverein. 19 Uhr Öffnung der Rathausbrücke (Doktor-vom-Bruch-Brücke)
  • Schaustellergottesdienst: Sonntag, 13. Oktober, 10 Uhr, Festzelt auf der Großen Bleiche
  • Verkaufsoffener Nachmittag: Sonntag, 13. Oktober, 13 bis 18 Uhr

Woher kommt der Name "Gallimarkt"?

Im Jahr 1508 verlieh Graf Edzard I. Leer das Marktrecht. Am 16. Oktober sollte in Leer ein Markttag abgehalten werden - dem St.-Gallus-Tag. Der irische Missionar und Heilige Gallus soll am 16. Oktober 640 nach Christus gestorben sein. Von ihm hat der Gallimarkt seinen Namen. Edzard I. wählte dieses Datum, weil bis zum St.-Gallus-Tag die Ernte eingebracht und die Tiere in den Stall gebracht wurden, denn ab St. Gallus musste mit Schneefall gerechnet werden. Bauern, Knechte und Mägde sowie Händler hatten daher die Möglichkeit, in die Stadt zu gehen und einzukaufen. 
Quelle: Stadt Leer

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.10.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:07
NDR//Aktuell
03:35
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen