Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Frauenleiche in Hüde: Ehemann unter Tatverdacht

Stand: 25.11.2020 16:42 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-Jährigen in Hüde (Landkreis Diepholz) ermittelt die Polizei gegen den Ehemann der Frau. Der 39-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wird der Mann verdächtigt, seine Ehefrau getötet zu haben. Die 33-Jährige war am Montagabend leblos am Dümmer See aufgefunden worden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Fahnder sperrten die Fundstelle ab und sicherten Spuren.

Haftbefehl gegen Ehemann erlassen

Die Obduktion der Leiche bestätigte den Verdacht, dass die Frau umgebracht wurde. Ein Ermittlungsrichter erließ daraufhin Haftbefehl gegen den Ehemann. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (05441) 97 10 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Proteste gegen drohenden Stellenabbau erwartet

Der Betriebsrat fordert weitere Informationen. Die Werftleitung will die unterbrochenen Gespräche fortsetzen. mehr

Der Windsack am Sportflugplatz in Wismar flattert im Sturm. © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Sturm im Nordwesten: Etliche Bäume stürzen um

Die Feuerwehren sind seit dem Morgen im Großeinsatz. Betroffen sind unter anderem die Landkreise Wittmund und Leer. mehr

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters

Bremervörde: 16-Jährige ist seit Montag verschwunden

Die Polizei sucht nach der Jugendlichen. Sie soll zuletzt bei Radbruch im Landkreis Lüneburg gesehen worden sein. mehr

In einem Hähnchenmastbetrieb sind viele kleine Küken zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Bund bringt Verbot von Kükenschreddern auf den Weg

Die Praxis soll laut Agrarministerin Klöckner Anfang 2022 abgeschafft sein. Tierschützern ist das Gesetz zu lasch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen