Stand: 19.06.2019 11:22 Uhr

Festakt zur Rückgabe des Synagogen-Grundsteins

In einem Festakt im Alten Rathaus von Oldenburg wird heute um 14 Uhr der Grundstein der alten Synagoge an die Jüdische Gemeinde übergeben. Die Synagoge war in der sogenannten Reichsprogromnacht in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 von Nationalsozialisten zerstört worden. Bei Bauarbeiten im Jahr 1959 wurde der Grundstein gefunden und seitdem im Oldenburger Stadtmuseum bewahrt. Sein ursprünglicher Inhalt befinde sich heute im Besitz des Braunschweigischen Landesmuseums. Sowohl der Grundstein selbst als auch Teile des Inhalts seien während des Festakts zu sehen, heißt es vonseiten der Stadt. Als Leihgabe solle der Stein auch nach der Rückgabe weiterhin in dem Museum an die Geschichte der Juden in Oldenburg und an das vergangene Unrecht erinnern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:29
Hallo Niedersachsen
05:45
Hallo Niedersachsen
03:28
Hallo Niedersachsen