Stand: 21.04.2019 18:01 Uhr

Falschfahrer auf A27 - Vier Schwerverletzte

Am Ostersonntag sind auf der A27 vier Menschen schwer verletzt worden.

Ein Falschfahrer hat am Sonntagvormittag auf der Autobahn 27 im Landkreis Cuxhaven einen Unfall mit vier Schwerverletzten verursacht. Nach Angaben der Polizei war der 70-Jährige mit seinem Auto und einem Wohnwagen an der Anschlussstelle Altenwalde verkehrt herum auf die Autobahn gefahren. Er stieß frontal mit dem Auto eines 54-Jährigen zusammen, der auf der Überholspur fuhr. Beide Fahrer und ihre Beifahrerinnen wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Die A27 war nach dem Unfall für viereinhalb Stunden in Richtung Norden gesperrt.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.04.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

00:56
Niedersachsen 18.00
01:51
Niedersachsen 18.00
04:42
Hallo Niedersachsen