An der Außenfassade des Erweiterungsbaus des Bremerhavener Auswandererhauses prangen zahlreiche Portraits von Ein- und Auswanderern. © dpa bildfunk Foto: Michael Bahlo

Erweitertes Auswandererhaus öffnet erstmals für Publikum

Stand: 27.06.2021 16:24 Uhr

Das erweiterte Deutsche Auswandererhaus hat am Sonntag erstmals für Publikum geöffnet. Sechs neue Ausstellungsräume bieten multimediale Einblicke in nationale und internationale Migrationsgeschichte.

Bund, Land und die Stadt Bremerhaven haben in den Erweiterungsbau mehr als 15 Millionen Euro investiert. Insgesamt verfügt das Auswandererhaus jetzt über 3.340 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Neben der erweiterten Dauerausstellung gibt es neue "digitale Denkräume", eine Akademie für vergleichende Migrationsforschung und ein "Garagenmuseum". Im Neubau geht es im Kern um die Frage, wie Deutschland nach 1949 mit der Einwanderung und damit zusammenhängenden Konflikten umgegangen ist. Antworten dazu gibt es im "Saal der Debatten". Er gehört zusammen mit den "Salons der Biographien", die über Erinnerungsobjekte Lebensgeschichten von Eingewanderten vorstellt, zu den neuen Attraktionen des Auswandererhauses.

Museum am historischen Ort der Emigration

Das Forschungs- und Erlebnismuseum steht in Bremerhaven nahe der Außenweser an einem historischen Ort. Zwischen 1830 und 1974 haben von dort aus rund 7,2 Millionen Menschen das europäische Festland verlassen, oft als Wirtschaftsflüchtlinge. Sie sahen in ihrer Heimat keine Perspektive mehr und wollten sich hauptsächlich in den USA eine neue Existenz aufbauen. Mit Hilfe von emotional inszenierten Lebensläufen dokumentiert das Haus das Schicksal vieler Migranten und versucht so, ihre Ängste und Hoffnungen nachvollziehbar darzustellen. Um die Eindrücke zu verstärken, können Besucher für die Zeit des Rundgangs in die Identität eines Aus- und eines Einwanderers schlüpfen. Für dieses Konzept hat die privat betriebene Einrichtung 2007 den Europäischen Museumspreis bekommen. Seit der Eröffnung am 8. August 2005 kamen nach Museumsangaben mehr als 2,75 Millionen Besucher.

Weitere Informationen
Simone Blaschka © Deutsches Auswandererhaus Foto: Stefan Volk

Neue Dauerausstellung im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven wird am Sonntag wiedereröffnet. Ein Gespräch mit der Direktorin Simone Blaschka. (24.06.2021) mehr

Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven © Deutsches Auswandererhaus Foto: Werner Huthmacher

Deutsches Auswandererhaus in Bremerhaven öffnet wieder

Nach der coronabedingten Schließzeit öffnet das Museum mit einer neuen Dauerausstellung und einem neuen Anbau. (24.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.06.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Kulturkran im Harburger Binnenhafen. © Metropolregion Hamburg

Technische Denkmäler rund ums Wasser erleben

Kräne, Schiffe, Mühlen und vieles mehr: Über 100 technische Denkmäler im Norden sind an diesem Wochenende zu besichtigen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen