Stand: 06.06.2022 12:51 Uhr

Emden: Tierquäler bricht in Garten ein und tötet Zuchttauben

Zwei Tauben sitzen vor dem Eingang des Taubenschlags. © NDR Foto: Matthias Schuch
Die Brief- und Zuchttauben waren in einer Voliere untergebracht. (Themenbild)

In Emden hat ein Unbekannter zahlreiche Zucht- und Brieftauben verletzt und getötet. Der Täter habe sich im Zeitraum zwischen Sonnabendmittag und Sonntagfrüh gewaltsam Zutritt zu einem Garten verschafft und auf dem Grundstück mehrere Taubenvolieren geöffnet, teilte die Polizei am Montag mit. Später fanden sich neun tote Tauben, 34 weitere wurden durch Brechen der Flügelknochen flugunfähig gemacht. Den finanziellen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 1.000 Euro. Die Beamten ermitteln nun wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.06.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Dienstwaffe hängt geschlossen im Halfter am Gürtel eines Polizisten. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Mann bei Polizeieinsatz durch Schüsse lebensgefährlich verletzt

Der 30-Jährige soll als Patient eines Rettungswagens erst Rettungskräfte angegriffen und dann die Beamtinnen bedroht haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen