Stand: 01.08.2020 19:22 Uhr

Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Einstazkräfte der Feuerwehr löschen einen brennenden Dachstuhl mit Hilfe eines Leiterfahrzeugs. © Feuerwehr Wildeshausen Foto: D. Müller
Mehr als 100 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Wildeshausen im Einsatz.

In Wildeshausen (Landkreises Oldenburg) ist am Sonnabend ein Einfamilienhaus durch einen Dachstuhlbrand schwer beschädigt worden. Das Feuer sei in der Mittagszeit ausgebrochen, die Ursache sei unklar, teilte die Polizei mit. Menschen wurden den Angaben zufolge nicht verletzt. Zeugen hatten die Bewohner des Hauses alarmiert, nachdem sie Rauch gesehen hatten. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie konnten ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern. Das Haus ist laut Polizei dennoch nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird auf eine sechsstellige Höhe geschätzt.

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.08.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen