Ein Angeklagter in einem Mordfall sitzt mit seinem Anwalt vor Gericht. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Doppelmord in Delmenhorst: Lebenslange Haft für 34-Jährigen

Stand: 13.05.2022 19:39 Uhr

Das Landgericht Oldenburg hat einen 34-Jährigen wegen eines Doppelmords zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest.

Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung weitestgehend ausgeschlossen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann seine Opfer im Oktober 2021 in Delmenhorst kurz nacheinander in einer Sportbar und in einer Wohnung aus Eifersucht erstach, teilte ein Gerichtssprecher am Freitag mit. Der Verurteilte ging davon aus, dass seine Lebensgefährtin und das Opfer aus der Sportsbar eine Beziehung führten und sah sich in seiner Familienehre verletzt.

Gericht folgt der Forderung der Staatsanwaltschaft

Beide Taten hatte der Mann im Laufe des Prozesses gestanden. Mit dem Urteil folgte das Gericht der Forderung der Staatsanwaltschaft vollumfänglich. Die Verteidigung hatte auf eine Verurteilung wegen zweifachen Totschlags auf zwölf Jahre und acht Monate Haft plädiert. Die Urteilsverkündung war bereits für vergangenen Montag erwartet worden, wurde aber verschoben, nachdem der Angeklagte überraschend mitteilte, dass er dem Sachverständigen weitere Details über das Tatgeschehen erzählen wolle.

Weitere Informationen
Ein Angeklagter in einem Mordfall sitzt hält sich einen Aktenordner vor das Gesicht. © Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Gericht in Oldenburg verschiebt Urteil im Doppelmord-Prozess

Der mutmaßliche Täter könnte vermindert schuldfähig sein. Die Staatsanwaltschaft hat sechs mögliche Komplizen angeklagt. (26.04.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.05.2022 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. © Colourbox Foto: Astrid Gast

Gefälschte Corona-Impfnachweise verkauft: Bewährungsstrafe

Der Angeklagte aus Delmenhorst hatte die Zertifikate über Telegram verkauft. Er muss zudem eine Geldstrafe zahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen