Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona: Infizierte Senioren in Heim in Weyhe waren geimpft

Stand: 08.09.2021 17:14 Uhr

In einer Senioreneinrichtung in Weyhe im Landkreis Diepholz haben sich zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert - trotz Impfung. Auch Mitarbeitende sind betroffen.

Insgesamt leben in dem Heim 86 Frauen und Männer. Laut einer Sprecherin des Landkreises haben sich von ihnen mittlerweile 52 von ihnen mit der Delta-Variante des Coronavirus infiziert. Bis auf eine Ausnahme seien alle Infizierten gegen Corona geimpft gewesen. Allerdings sei das bereits ein halbes Jahr her, der Schutz lasse möglicherweise nach, meinte die Diepholzer Kreisrätin Ulrike Tammen. Weitere 14 Infektionsfälle gibt es unter den Mitarbeitenden der Einrichtung. Offenbar waren nicht alle von ihnen geimpft. Sie hätten sich aber jeden Tag getestet, heißt es vom Landkreis.

Videos
Temperatur bei einer Frau wird gemessen.
2 Min

Corona kompakt: Mobile Impfteams übernehmen ab Oktober

135 davon sollen dann landesweit unterwegs sein. Außerdem: Neue Quarantäne-Regeln für Schülerinnen und Schüler. (08.09.21) 2 Min

Mehrere Bewohner kamen ins Krankenhaus

Seit etwa zwei Wochen meldet die Einrichtung fast täglich neue Corona-Infektionen. Seit dem 25. August mussten bereits neun Bewohner ins Krankenhaus, einige von liegen noch auf der Intensivstation - vier wurden den Angaben zufolge wieder entlassen. "Eine Impfung kann nicht verhindern, dass man sich ansteckt", sagte der Leiter des Gesundheitsamtes im Kreis Diepholz, Daniel Tabeling. Der jetzige Ausbruch in Weyhe verlaufe aber im Vergleich zu ähnlichen Fällen im vergangenen Winter deutlich milder.

Besuche in Weyhe sind weiter möglich

Nachdem es zunächst hieß, das Heim sei unter Quarantäne gestellt worden, teilte der Landkreis jetzt mit, dass das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner möglichst wenig beeinträchtigt werden soll und Besuche möglich bleiben. Das Kreisgesundheitsamt beobachtet das Infektionsgeschehen weiter und steht im Kontakt mit der zuständigen Landesbehörde.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Corona-Regeln richten sich nach Hospitalisierung, Inzidenz und Intensivbettenbelegung. Hier die aktuellen Werte. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.09.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Schiff "AIDAcosma" im Baudock der Papenburger Meyer Werft. © MEYER WERFT

Verschiebt Meyer Werft Überführung der "AIDAcosma"?

Wegen Herbststurm "Ignaz" könnte das neue Kreuzfahrtschiff erst in der Nacht zu Sonntag in die Nordsee gebracht werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen