Stand: 05.02.2020 21:48 Uhr

Cloppenburg: Ferkel-Kastration Thema auf Fachmesse

Zahlreiche Schweine stehen dicht beieinander. © picture-alliance Foto: J.S. Pfeifer
Auf dem Fachforum Schwein in Cloppenburg haben Experten über die Kastration von Ferkeln gesprochen. (Themenbild)

In Cloppenburg haben Schweinehalter am Mittwoch Alternativen zum Verbot des betäubungslosen Kastrierens von Ferkeln diskutiert, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Vier von fünf Landwirten wollen liebsten gar nicht mehr kastrieren, sagte Matthias Quaing, Marktexperte der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands, auf der Messe Fachforum Schwein in der Münsterlandhalle. Alternativen wie die Impfung gegen den strengen Ebergeruch, die sogenannte Immunokastration, oder das kurzzeitige Betäuben von Ferkeln mit einer Atemmaske seien schwer zu vermarkten oder noch nicht zertifiziert, so Quaing.

Forscher: Kunden sind bereit, für Tierwohl zu zahlen

Der Göttinger Agrarwissenschaftler Daniel Mörlein meinte, die Immunokastration sei die eleganteste Lösung, weil sie unblutig sei und die wenigsten Beeinträchtigungen für die Tiere mit sich bringe. Studien hätten gezeigt, dass auch Verbraucher diese Lösung akzeptierten. Wenn die Branche überzeugend vermittele, für mehr Tierwohl in den Ställen zu sorgen, seien die Kunden auch bereit, für den Mehraufwand zu zahlen. Darüber hinaus war die Afrikanische Schweinepest Thema in der Münsterlandhalle.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Landwirt Dietrich Pritschau impft ein Schwein gegen Ebergeruch. © NDR Foto: Oda Lambrecht

Mehr Tierschutz: Ferkel impfen statt kastrieren

Ab 2021 dürfen Ferkel nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden. Eine spezielle Impfung gilt als tierschutzgerechte Alternative. Ein norddeutscher Schweinehalter testet die Methode bereits. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.02.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Landwirt erntet auf einem staubigen Feld Kartoffeln. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Bislang erneut zu wenig Niederschläge im Winter

Das Niederschlagsdefizit ist vor allem im Osten des Landes sehr groß. Die Lage für die Landwirte bleibt angespannt. mehr

Ein Erstklässler schreibt etwas auf einen Zettel. © dpa Foto: Armin Weigel

Grundschulen in Niedersachsen: Unmut über Corona-Politik

Lehrer klagen, dass sie ständig zwischen Unterrichtsformen und -gruppen wechseln. Der Kultusminister verteidigt den Weg. mehr

Von mehreren Traktoren sind nur die Reifen zu sehen. © picture alliance Foto: Jonas Walzberg

Landwirte wollen in Berlin für bessere Preise demonstrieren

Auch Bauern aus dem Landkreis Diepholz und der Region Oldenburg-Ostfriesland sind auf dem Weg. Protestiert wird morgen. mehr

Ein Angler steht mit seinem Hund an einem Gewässer. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Anglervereine haben wegen Corona-Beschränkungen Zulauf

Knapp 25 Prozent mehr Fischerprüfungen zählte der Anglerverband Niedersachsen 2020 im Vergleich zum Vorjahr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen