Stand: 31.05.2022 14:40 Uhr

Bunde: Zöllner kontrollieren gesuchten Mann - Festnahme

Auf der Tür eines grünen Streifenwagens steht der Schriftzug Zoll und das Bundeswappen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Zöllner hatten bei der Kontrolle des 48-Jährigen den richtigen Riecher. (Themenbild)

Eine Zollstreife hat auf der Autobahn 31 bei Bunde (Landkreis Leer) einen mit fünf Haftbefehlen gesuchten Mann festgenommen. Die Beamten hatten den 48 Jahre alten Mann am frühen Donnerstagmorgen vergangener Woche nach der Einreise aus den Niederlanden kontrolliert, wie die Behörde am Dienstag mitteilte. Bei der Durchsuchung des Pkw entdeckten die Fahnder 13 Gramm Marihuana und fünf Gramm Kokain. "Teilweise gab der Reisende die Betäubungsmittel freiwillig heraus. Weitere Drogen fanden wir durch nähere Absuche an der Person und am Fahrzeug. Auf Nachfrage meiner Kollegen gestand der allein reisende Mann zudem ein, vor Fahrtantritt Kokain konsumiert zu haben," sagte Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg. Die anschließende Personenabfrage ergab, dass das Amtsgericht Suhl und die Staatsanwaltschaft Meiningen fünf Haftbefehle gegen den Reisenden erlassen hatten. "Wir haben den Mann sofort festgenommen", sagte Mauritz. Die Ermittler brachten den Drogenschmuggler in eine Justizvollzugsanstalt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 31.05.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild mit dem niedersächsischen Landeswappen hängt am Eingang zum Landgericht Aurich. © picture alliance/dpa | Lars Penning Foto: Lars Penning

Großbrand im Freibad Emden: Hauptangeklagte schweigen vor Gericht

Ein 18- und ein 26-Jähriger sollen das Feuer im vergangenen Jahr gelegt haben. Ein Mitangeklagter äußerte sich vor Gericht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen