Eine Hand hält einen Brief mit gemaltem Ostehasen und Regenbogen. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Briefe an den Osterhasen: Postamt in Ostereistedt öffnet

Stand: 19.02.2021 11:09 Uhr

Es dauert zwar noch eine Weile bis Ostern, aber im Osterhasenpostamt in Ostereistedt geht bereits heute die Arbeit los. Dann beantwortet Hanni Hase wieder die Briefe von Kindern aus aller Welt.

Das Postamt in der kleinen Gemeinde im Landkreis Rotenburg (Wümme) öffnet bereits im zweiten Jahr trotz Corona-Pandemie. "Gerade in dieser für viele Familien anspruchsvollen Zeit hat unsere traditionelle Briefschreib-Aktion einen ganz besonderen Wert", sagte Frank Schmidt, der für das Osterhasenpostamt verantwortlich ist.

Kinder schreiben auch von ihren Sorgen

Als die Kinder im vergangenen Jahr wegen Corona nicht zur Schule und in die Kita gehen konnten, kam bei Hanni Hase eine Rekordzahl von 59.000 Briefen an. Es seien fröhliche, aber auch nachdenkliche Zeilen darunter gewesen, sagte Schmidt. Die Briefe für den Osterhasen legen zum Teil weite Strecken zurück - einige kommen aus den USA, aus Russland oder Taiwan. 17 freiwillige Helferinnen und Helfern stellen sicher, dass jeder Brief beantwortet wird.

Wer bis zum 29. März schreibt, erhält die Antwort noch vor Ostern. Die Adresse des Osterhasenpostamts lautet: Hanni Hase, Am Waldrand 12, 27404 Ostereistedt

Weitere Informationen
Eine Frau sortiert im Osterpostamt Antwortbriefe an Kinder. © dpa-Bildfunk Foto: Carmen Jaspersen

Osterhase nimmt Briefe noch bis Montag entgegen

Das Osterpostamt in Ostereistedt im Landkreis Rotenburg hat in diesem Jahr ungewöhnlich viele Briefe bekommen. (03.04.2020) mehr

Archiv
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 22.02.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Vechta: Erstmals Südafrika-Typ bei Infizierten festgestellt

Zudem ist laut Kreisgesundheitsamt in 18 Proben zu zwei Dritteln die britische Virusmutation nachgewiesen worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen