Stand: 04.01.2021 09:28 Uhr

Bremerhaven: Abwracken der "Seute Deern" startet

EIne Ansicht der "Seute Deern". © NDR
Die "Seute Deern" war im August 2019 auf den Grund des Hafenbeckens gesunken. (Archivbild)

Der Traditionssegler "Seute Deern" wird ab heute in Bremerhaven abgewrackt. Das marode Schiff liegt seit Monaten in einer Ecke des Museumshafens. Weil die "Seute Deern" voller Schadstoffe steckt, ist der Abbruch des Schiffs aufwendig. Die Arbeiten sollen im Juni beendet sein. Das Abwracken kostet rund drei Millionen Euro. Das rund 100 Jahre alte Segelschiff war im August 2019 havariert und auf den Grund des Hafenbeckens gesunken. Ein halbes Jahr zuvor war an Bord ein Feuer ausgebrochen.

Weitere Informationen
Das Segelschiff "Seute Deern" liegt in Bremerhaven auf Grund. © dpa - Bildfunk Foto: Carmen Jaspersen

Nachfolger der hölzernen "Seute Deern" soll aus Stahl sein

Ein Gutachter hat den Nachbau des Dreimasters "Najade" vorgeschlagen. Das würde mehr als 34 Millionen Euro kosten. (02.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 04.01.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Boris Herrmann

Vendée Globe: Boris Herrmann im Segelkrimi nun Zweiter

Noch nie hat ein Nicht-Franzose bei der traditionsreichen Weltumsegelung gewonnen. NDR.de zeigt die Zielankunft im Video-Livestream. mehr

Schild mit der Aufschrift: "Notaufnahme" an einer Häuserwand © NDR Foto: Julius Matuschik

Zu viele Infektionen: Klinik in Wittmund vorerst dicht

Krankenhaus nimmt nach Corona-Ausbruch bis auf Weiteres keine Patienten auf. Sprechstunden sind vorläufig abgesagt. mehr

Rauch über einer Tischlerei. Die Feuerwehr ist im Löscheinsatz. © NWM TV

Loxstedt: Feuer in Tischlerei - eine Million Euro Schaden

Im Landkreis Cuxhaven ist eine Tischlerei abgebrannt. Die Feuerwehr verhinderte ein übergreifen der Flammen. mehr

Blick auf das Impfzentrum der Stadt, welches provisorisch in der Sporthalle am Schlosswall errichtet worden ist. © picture alliance / Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona in Niedersachsen: Alle warten auf die Impfung

Donnerstag startet die Terminvergabe für über 80-Jährige. Doch wegen Impfstoff-Mangels verzögert sich der Impfstart. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen