Stand: 20.11.2020 17:00 Uhr

Bis zu 7.000 Euro: Landkreis Vechta versteigert Zuchtpferde

Pferde stehen am Morgen auf einer Weide in der Region Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg
Die Pferde haben nach Angaben des Landkreises zumeist eine Dressurabstammung. (Themenbild)

Etwa 100 Zuchtpferde sind am Freitag im Auftrag des Landkreises Vechta versteigert worden. "Wir freuen uns, dass die Tiere durch die Versteigerung in tierschutzgerechte Verhältnisse kommen", sagte ein Sprecher des Landkreises. Pro Pferd wurden demnach zwischen 700 und 7.000 Euro bezahlt. Die Tiere waren dem Eigentümer wegen wiederholter Verstöße gegen den Tierschutz weggenommen worden. Laut Landkreis darf er keine Pferde mehr halten. Unter den versteigerten 103 Tieren waren Fohlen sowie ausgewachsene Stuten und Hengste. Bei der Auktion im Tierpark Ströhen in Wagenfeld (Landkreis Diepholz) durften wegen der Corona-Pandemie nur 300 Bieter teilnehmen. "Der Erlös steht dem ehemaligen Besitzer zu, allerdings abzüglich der Kosten, die der Kreisverwaltung durch die Wegnahme, Auktion und Verwaltungsaufwand entstanden sind", so der Sprecher weiter.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arzt Karl-Heinz Stegemann impft Dana Reinecke. © NDR Foto: Göran Theo Ladewig

Corona: Zweitimpfungen in Seniorenheimen angelaufen

Den Anfang machen die Landkreise Osnabrück und Cloppenburg. Auch Pflegekräfte lassen sich impfen - aber nicht alle. mehr

Polizisten stehen in der Innenstadt Hannovers und kontrollieren die Einhaltung der Corona-Verordnung. (Archivbild) © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Dutzende Corona-Verstöße am Wochenende in Niedersachsen

Die Polizei löste mehrere Geburtstagspartys auf und schritt bei einer Poker-Runde sowie einem geöffneten Bordell ein. mehr

Ein Kiter
3 Min

Streit um Kiter im Nationalpark Wattenmeer

Das Kiteverbot in dem Naturschutzgebiet wurde gekippt. Doch die Nationalparkleitung sieht in den Sportlern eine Gefahr. 3 Min

Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

Impf-Pilotprojekt: "Mobile Impfzentren" für Senioren über 80

Bis zu 170 Senioren können sich heute in Lastrup gegen Corona impfen lassen. Der Ansatz findet bereits Nachahmer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen