Stand: 01.01.2021 14:05 Uhr

Baltrum: Bewohner bewusstlos aus verrauchtem Haus gerettet

Feuerwehrleute bei einem Einsatz auf Baltrum © Feuerwehr Baltrum Foto: Alexander Gutbier-Wach
Durch verbranntes Essen auf dem Herd hat sich in einem Haus auf Baltrum dichter Rauch verbreitet.

Am Silvesternachmittag ist die Feuerwehr auf der Insel Baltrum zu einem stark verrauchten Haus ausgerückt. Mit Atemschutzgeräten gingen Feuerwehrleute in das Haus und fanden im Obergeschoss den bewusstlosen Bewohner. Er hatte Rauchgas eingeatmet und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus auf dem Festland gebracht. In der Küche des Hauses entdeckten Einsatzkräfte verbranntes Essen in einer Pfanne auf dem Herd. Dieses hatte den Angaben des Kreisfeuerwehrverbands Aurich zufolge die extreme Verrauchung ausgelöst. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude von den Rauchgasen befreit. Das Obergeschoss ist laut Feuerwehr wegen des Rauchschadens vorerst jedoch nicht bewohnbar.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.01.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht vor den Abgeordneten im Landtag,. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Landtag macht Weg frei für Corona-Warnstufe 3

Das Parlament hat der Länderöffnungsklausel zugestimmt. Sollte die Lage eskalieren, wären dann schärfere Regeln möglich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen