Die prächtige Fassade des Staatstheaters Oldenburg © Andreas Etter

Aus Opers Zeiten: Oldenburg feiert im Staatstheater

Stand: 05.11.2021 15:30 Uhr

Oldenburg ist vielleicht nicht der erste Name, der Musikliebhabern einfällt, wenn sie an "Oper" denken. Und doch ist das Haus eine Institution - nicht nur im Nordwesten Niedersachsens.

An diesem Wochenende wird die Oldenburger Oper 100 Jahre alt. Rückblick: Im Jahr 1921 trifft der damalige Intendant der Oldenburgischen Landesbühne, Renato Mordo, seinen Musikdirektor Julius Kopsch. Die beiden sind einer Meinung. Nur Konzerte und Operetten - da fehlt doch was auf der Oldenburger Theaterbühne: die Oper. Deshalb, so ihre Idee, soll das Landesorchester mit dem Schauspiel fusionieren. So wurde der Grundstein für die Oper in Oldenburg gelegt.

Nicht nur Klassiker - auch unbekannte Werke

Es ist der Start einer Erfolgsgeschichte. Mozart, Verdi, Wagner, Bizets "Carmen": Die großen Meisterwerke haben das Publikum begeistert und tuen es noch immer. Dabei sind es immer wieder die zunächst unbekannten Werke, die die Oldenburger Opernbühne berühmt machen. Zum Beispiel 1929 mit Alban Bergs "Wozzeck". In anderen Opernhäusern wurde das Stück zuvor als unspielbar abgelehnt, in der Oper in Oldenburg gelang dann der Durchbruch.

Am Wochenende große Geburtstagsgala

Auch 100 Jahre später ist der Mut von damals nicht abhandengekommen. In Oldenburg wird auf der Bühne auch mal etwas gewagt. Aktuell läuft dort die deutsche Erstaufführung der Barock-Oper "Les Boréades". Das große Jubiläum zu 100 Jahre Oper in Oldenburg wird am Wochenende mit einer großen Gala im Oldenburgischen Staatstheater gefeiert. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Internetpräsenz der Oper.

Weitere Informationen

NDR Kultur: Nachrichten zu Büchern, Filmen, Musik und Kunst

Aktuelle Kunst und Literatur, Klassik, Jazz und Pop, Film, Hörspiele und Theater: Berichte, Rezensionen, Videos und Audios aus den NDR Programmen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 05.11.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann sitzt mit seinem Hund vor der Kamera. © Nonstopnews

Holtriem: Doppelhaus in Flammen - Hund "Muffin" warnt Bewohner

Der Mann und seine Nachbarin konnten sich laut Polizei unverletzt retten. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen