Stand: 07.02.2023 10:27 Uhr

A1 bei Oyten: Lkw-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance / dpa Foto: Patrick Seeger
Der Lkw-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (Themenbild)

Ein 72 Jahre alter Lkw-Fahrer hat am Montag ein Stauende auf der A1 bei Oyten (Landkreis Verden) übersehen. In der Folge kollidierte er mit einem weiteren Lastwagen. Der 72-Jährige musste von der Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des anderen Lkw blieb laut Polizei unverletzt. Beide Lastwagen wurden stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 150.000 Euro. Die A1 in Fahrtrichtung Münster wurde für die Rettungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.02.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tür eines Polizeiautos © Colourbox

Autos kollidieren frontal: Drei Menschen schwer verletzt

Nach dem Zusammenprall wurden die Autos in Gräben geschleudert. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls in Friesoythe. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen