Stand: 01.02.2020 12:37 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

1. Februar: Die Gülle-Saison geht los

Ein Landwirt verteilt Gülle auf einem Feld nahe der Ortschaft Holthusen II (Landkreis Uelzen). © picture-alliance Foto: Philipp Schulze
Unter verschärften Auflagen dürfen Bauern ab Februar wieder Gülle fahren. (Themenbild)

Mit Beginn des Februar dürfen Landwirte in Niedersachsen wieder Gülle auf ihren Feldern ausbringen. Zwischen Oktober und Januar ist dies laut Düngeverordnung verboten, auf Grünland zwischen November und Januar. Hintergrund ist, dass die Pflanzen im Winter weniger Nährstoffe aufnehmen.

Keine breitflächige Ausbringung mehr

In diesem Jahr müssen die Bauern besondere Auflagen erfüllen - die Düngeverordnung ist verschärft worden. Die Landwirte befürchten derzeit noch strengere Regeln und protestieren dagegen seit Monaten mit Treckerdemonstrationen. Wie die Landwirtschaftskammer in Oldenburg mitteilte, dürfen Gülle, Jauche und Gärreste auf Ackerflächen, auf denen Pflanzen angebaut sind, nur noch streifenförmig auf den Boden oder direkt in den Boden eingebracht werden. Die breitflächige Ausbringung ist nicht mehr erlaubt. Dadurch soll weniger Ammoniak in die Atmosphäre gelangen.

Videos
Eine Kolonne Traktoren.
1 Min

Landwirte gegen "Bauernmilliarde"

Mit einer Milliarde Euro will die Bundesregierung Landwirten helfen und den Streit um die neue Düngeverordnung entschärfen. Der falsche Ansatz, finden sie und kündigen neue Proteste an. 1 Min

Regelung vorerst nur für Ackerflächen

Noch gelten die neuen Regeln nicht für Grünlandflächen. Dort dürfen laut Landwirtschaftskammer die bislang verbreiteten Maschinen weiter eingesetzt werden. Sie verteilen die Gülle etwa über nach unten abstrahlende Prallbleche oder über Schwenkdüsen. Die Kammer empfehle aber, sich von diesen Methoden zu verabschieden. Nachteile seien unter anderem eine schlechtere Stickstoff-Ausnutzung, größere Anfälligkeit für Wind und die Gefahr einer Verschmutzung des Futters.

Zum Ende der Sperrfrist rät die Landwirtschaftskammer zudem: "Grundsätzlich ist die Düngung dem Bedarf der Pflanzen anzupassen. Dazu sind Düngezeitpunkt und Düngermenge so zu wählen, dass die Nährstoffe möglichst vollständig von den Pflanzen aufgenommen werden." Der Boden müsse aufnahmefähig sein - also nicht durchnässt, mit Schnee bedeckt oder gefroren. 

Weitere Informationen
Trecker mit Schildern stehen auf einer Straße. © Polizeiinspektion Stade

Trecker vor Privathäusern: Kritik an Bauern

In mehreren Regionen haben Landwirte mit Treckern vor Privathäusern von Politikern demonstriert. Das gehe zu weit, kritisieren die Fraktionschefs von SPD, CDU, Grünen und FDP. mehr

Ein Landwirt bringt Gülle als Dünger auf einem Feld aus. © dpa Foto: Philipp Schulze

Landwirte fordern Emissionsmodell

Landwirte in Niedersachsen befürchten ein massives Höfesterben, sollten die Düngeregeln verschärft werden. Sie fordern ein Emissionsmodell mit individueller Behandlung. mehr

Ein Landwirt düngt sein Feld. © dpa Foto: Uwe Zucchi

Düngeverordnung könnte noch schärfer ausfallen

Trotz massiver Proteste von Landwirten soll die Düngeverordnung offenbar noch weiter verschärft werden. Landwirtschaftsverbände in Niedersachsen warnen vor massivem Höfesterben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 03.02.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker

"Erschreckende Ergebnisse" bei Corona-Kontrollen

Im Landkreis Cloppenburg hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag zahlreiche Verstöße gegen die verschärften Corona-Regeln festgestellt. Unter anderem wurde eine Musikkneipe geschlossen. mehr

Zwei beschädigte Autos stehen auf einer Straße vor einer Tankstelle.

Mehrere Schwerverletzte nach Unfall bei Cloppenburg

Drei Schwerverletzte, davon ein Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen: Auf der B213 bei Cloppenburg hat es am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall gegeben. mehr

Der Oldenburger Michael Olsen nutzt ein Lastenfahrrad als Leichenwagen.
4 Min

Künstler nutzt Lastenfahrrad als Leichenwagen

Um das Thema Tod zu enttabuisieren, hat Michael Olsen sich etwas Besonderes einfallen lassen: Der Oldenburger Künstler will Leichen mit dem Fahrrad zur Bestattung transportieren. 4 Min

Arzt im blauen Kittel setzt eine Spritze mit Impfstoff an den Arm eines Patienten © picture alliance / dpa Foto: Caroline Seidel

Grippeimpfung: Mehr Impfdosen verfügbar

In Niedersachsen startet die Grippeimpfung, zunächt sind 1,4 Millionen Impfdosen verfügbar. Wegen der Corona-Pandemie sei die Impfung in diesem Jahr besonders sinnvoll, so die Behörden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen