Stand: 10.01.2022 13:02 Uhr

Theater Lüneburg stellt wegen Corona Spielbetrieb ein

Der Zauberberg (Julia Cortés, Phong Le Thanh, Gerry Hungbauer) ©  t&w / Andreas Tamme Foto:  t&w / Andreas Tamme
Voerst gibt es keine Vorstellungen im Theater Lüneburg. (Archivbild)

Viele Theater in Niedersachsen haben wegen Corona weiter mit Einnahmeverlusten zu kämpfen. Das Theater in Lüneburg ist jetzt einen drastischen Schritt gegangen und hat den Spielbetrieb bis zum 21. April eingestellt. 140 Vorstellungen fallen damit aus. Von den Verantwortlichen heißt es, die Einnahmen seien bislang um mehr als 60 Prozent eingebrochen. Ein Minus von mehr als einer Million Euro droht. Ins Deutsche Theater Göttingen kommen derzeit im Schnitt weniger als 200 Gäste in eine Vorstellung. Auch am Staatstheater in Celle ist die Besucherzahl zurückgegangen. Der freie Kartenverkauf sei am Boden, heißt es von dort. In Oldenburg und Celle dürfen aktuell 70 Prozent der Plätze belegt werden.

Weitere Informationen
An einer Fassade hängt in schwarzen Buchstaben der Schriftzug Schauspielhaus. © NDR Foto: Julius Matuschik

Corona zum Trotz: Theater ziehen Spielpläne durch

Spielstätten in Hannover, Hildesheim und Hameln spüren jedoch die Verunsicherung ihrer Gäste. Viele geben Karten zurück. (03.12.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 10.01.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Zwischenlager Gorleben in der Bauphase: ein Betonrohbau mit einem Kran an der linken Seite, ein Lkw und mehrere Baustellenfahrzeuge, sowie ein Berg Kies im Vordergrund, dazwischen ein Bauarbeiter. Undatierte Aufnahme.

Als in Gorleben die Bagger anrollten

Heute vor 40 Jahren beginnt der Bau des Atommüll-Zwischenlagers in Gorleben - es folgen jahrzehntelange Proteste im Wendland. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen