Stand: 18.01.2019 17:48 Uhr

Lüneburg: Stadtzentrum sinkt weiter ab

Bald verschwunden? Die Erde im Zentrum Lüneburgs sackt immer schneller ab. (Archivbild)

Das Zentrum von Lüneburg sinkt weiter ein. Die Stadt hat Zahlen bestätigt, denen zufolge der Boden 2018 im sogenannten Senkungsgebiet stellenweise um bis zu 29 Zentimeter nachgegeben hat. Betroffen sind demnach besonders die westliche Innenstadt und der Straßenzug Ochtmisser Kirchsteig, in der dieser Wert im dritten Jahr in Folge aufgetreten ist. Noch vor einigen Jahren lag der Wert etwa bei der Hälfte: Von 2011 bis 2015 sackte der Boden jährlich bis zu 15 Zentimeter ab. Die Senkgeschwindigkeit hat sich also verdoppelt.

Kontinuierliche Messungen: Stadt beobachtet weiter

Die Behörden können die Erdbewegungen nicht stoppen. Seit den ersten festgestellten Schäden in diesem Bereich im April 2004 installierte die Stadt Messstangen und veranlasste eine dauerhafte Überwachung. Im August 2018 sei eine Georadarmessung durchgeführt worden, um den Untergrund nochmals zu prüfen. Nach der deutlichen Zunahme von Schäden verkürzte die Stadt ihre Messrhythmen. Einer der Werte werde im Abstand von vier bis fünf Wochen erhoben. Eine andere Technik werde alle zwei Wochen abgelesen, antwortete eine Stadtsprecherin auf Anfrage des NDR. "Über die Ergebnisse werden die betroffenen Anwohner regelmäßig informiert", so die Sprecherin.

Grund für die Absenkung: Jahrhundertelanger Salzabbau

Der unter dem Namen Senkungsgebiet bekannte Bereich der Lüneburger Innenstadt hat eine Größe von etwa 1,8 Quadratkilometern. Innerhalb dieses Bereichs liegt in 20 bis 30 Metern Tiefe ein Salzstock, aus dem das Gewürz jahrhundertelang abgebaut wurde. Schon in den 1920er-Jahren waren Häuser im Bereich der Frommestraße wegen starker Senkungsschäden abgerissen worden. Vor sechs Jahren mussten zwei weitere Wohngebäude weichen, weil der Boden unter den Fundamenten aufgeweicht und abgesackt war.

Weitere Informationen
13 Bilder

Warum senkt sich Lüneburgs Weststadt?

Thorsten Trapp ist als Geologe in Lüneburg beschäftigt. In der Weststadt senkt sich der Boden. Die Ursachen für die Erdfälle und Absenkungen sind bislang unklar. (27.06.2016) Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.01.2019 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:24
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell