Stand: 20.10.2021 11:11 Uhr

Konzept für die Este: Mehr Hochwasserschutz für Altes Land

Liegeplatz für Boote. © NDR/ Petra Volquardsen Foto: Petra Volquardsen
Die TU Hamburg ist an dem Hochwasserschutzkonzept beteiligt. (Themenbild)

Die Mitglieder der Hochwasserpartnerschaft Este haben ein Hochwasserschutzkonzept erstellt. Darin wird unter anderem berücksichtigt, wie sich der Klimawandel auswirkt. Das Konzept orientiere sich an der für die Region wichtigen Erkenntnisse zur Este und nicht an Gemeinde-, Kreis- und Landesgrenzen, so ein Sprecher. So sei es vor zwei Jahren vom Gremium beschlossen worden. Entsprechend falle das Hochwasserschutzkonzept aus. Es werde Ende November allen Mitgliedern der Hochwasserpartnerschaft Este vorgestellt. Die Gesamtkosten für das Konzept belaufen sich auf rund 180.000 Euro, die überwiegend durch Landesmittel abgedeckt wurden. Zur Hochwasserpartnerschaft Este gehören die Landkreise Harburg und Stade, die Hansestadt Buxtehude, 16 Gemeinden und vier Deichverbände sowie die Hansestadt Hamburg.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 20.10.2021 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hochwasser

Mehr Nachrichten aus der Region

Brand auf dem Gelände eines Auto-Leasing-Anbieters im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zahlreiche Autos stehen in Flammen. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Brand zerstört 21 Leihwagen auf Firmenparkplatz in Rotenburg

Die Fahrzeuge gehörten zu einer Autovermietung. Die Ermittler schließen Brandstiftung nach eigenen Angaben nicht aus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen