Stand: 26.08.2021 17:10 Uhr

Klimacamp in Lüneburg darf bis 1. Oktober stehen bleiben

Mit roter Farbe steht auf einem Radweg "Camp" mit einem Pfeil der nach links zeigt. © NDR Foto: Laura Albus
Für das Klimacamp in Lüneburg soll im Oktober Schluss sein. (Themenbild)

Das vor gut zwei Monaten gestartete Klimacamp hinter dem Lüneburger Rathaus darf bis zum 1. Oktober stehen bleiben. Das hat die Polizeidirektion Lüneburg den Aktivistinnen und Aktivisten mitgeteilt. Diese hatten eigentlich bis Ende des Jahres campieren wollen . Nach ihren Angaben ist noch nicht klar, ob sie gegen den Bescheid klagen werden. Derzeit setzt sich das Camp mit acht Personen für eine bessere Klimapolitik ein - zeitweise waren es mehr als 50. Erlaubt sind bis zu 100 Menschen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.08.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Brand auf dem Gelände eines Auto-Leasing-Anbieters im Landkreis Rotenburg (Wümme). Zahlreiche Autos stehen in Flammen. © Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Brand zerstört 21 Leihwagen auf Firmenparkplatz in Rotenburg

Die Fahrzeuge gehörten zu einer Autovermietung. Die Ermittler schließen Brandstiftung nach eigenen Angaben nicht aus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen