Stand: 02.02.2023 21:21 Uhr

Kind entdeckt drei lebende Störe in Tüte

Drei lebende Störe liegen in einer Tüte. © Polizeiinspektion Stade
Die Polizei setzte die Fische in einem Anglerteich aus.

In Stade hat ein Junge am Donnerstagnachmittag drei lebendige Störe in einer Plastiktüte gefunden. Als seine Mutter ihn abholte, habe er sie auf den Fund aufmerksam gemacht, so die Polizei. Daraufhin sei ein bislang unbekannter Mann vorbeigekommen. Er habe behauptet, dass die Fische ihm gehörten - der Junge und seine Mutter sie aber behalten könnten. Dann sei er mit einem E-Scooter weggefahren. Die Polizei setzte die drei jeweils rund 50 Zentimeter langen Störe daraufhin in einem Anglerteich in der Nähe aus.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.02.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Finn Kubisch, Sonja Jamme und Carl-Ernst Müller halten Stadtpläne und Flyer zum StadtWC in der Hand. © Hansestadt Lüneburg

Gastronomie und Handel öffnen Toiletten: StadtWC startet

Unternehmen, die ihre Toiletten auch für Nicht-Kunden öffnen, bekommen von der Stadt Lüneburg eine monatliche Entschädigung. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen