Stand: 30.09.2021 08:28 Uhr

Geflügelpest: Landkreis Harburg rät zu Vorbereitungen

Das Kreis-Veterinäramt Harburg rät Geflügelhaltenden im anstehenden Herbst zur Vorsicht. Eine Anordnung der Stallpflicht werde dann wieder wahrscheinlich. Hintergrund ist eine neue Risiko-Bewertung des Friedrich-Loeffler-Instituts, dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit: Weil die Geflügelpest zuletzt in Westeuropa und auch in Skandinavien auch während der Sommermonate nachgewiesen worden ist, könne sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im Herbst wieder auftreten, heißt es. Der Landkreis Harburg ruft daher alle Geflügelhaltenden dazu auf, sich auf die mögliche Anordnung einer Stallpflicht für Geflügel vorzubereiten. Wegen der Geflügelpest mussten viele Vögel bereits im vergangenen Frühjahr im Stall bleiben.

Weitere Informationen
Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik

Geflügelpest in Niedersachsen: Krisenfall ist beendet

Die letzte Sperrzone wurde bereits am Montag aufgehoben. Insgesamt wurden mehr als 1,1 Millionen Tiere notgeschlachtet. (10.06.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.09.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Polizeiabsperrung mit mehreren Polizeiautos im Hintergrund. © picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann Foto: Udo Herrmann

Schwangere erstochen: Haftbefehl gegen Lebensgefährten

Der dringende Tatverdacht habe sich erhärtet, so die Polizei. Auch das ungeborene Kind der 36-Jährigen starb. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen