Stand: 09.06.2018 19:45 Uhr

Demo gegen rechte Kundgebung in Hannover

In Hannover sind am Sonnabend rund 300 Menschen gegen eine Veranstaltung rechter und rechtsradikaler Gruppen auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Hannover bleibt stabil" hatten der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und kleinere Gruppen aus dem linken Spektrum dazu aufgerufen. Statt des geplanten Aufmarsches blieb es bei der durch das rechte "Bürgerbündnis Zeit für Deutschland" angemeldeten Veranstaltung lediglich bei einer Kundgebung mit rund 60 Teilnehmern vor dem Hauptbahnhof. Bis auf einige kleinere "Scharmützel" sei alles friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. DGB-Regionsgeschäftsführer Torsten Hannig sagte, rechte Hetze, Spaltung und Ausgrenzung hätten in Hannover keinen Platz: "Nicht heute, und auch nicht in der Zukunft."

Videos
06:06
Hallo Niedersachsen

Demo in Goslar: Tausende geben Neonazis Kontra

02.06.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Etwa 260 Neonazis wollten in Goslar gegen "Überfremdung" demonstrieren. Das rief rund 3.000 Gegendemonstranten auf den Plan, darunter auch Ex-Außenminister Sigmar Gabriel. Video (06:06 min)

"Unfreiwilliger Spendenlauf" fällt aus

Der DGB und weitere Initiatoren hatten im Vorfeld einen "unfreiwilligen Spendenlauf" angekündigt. Vorbild dafür ist eine Idee aus Wunsiedel in Bayern: Bei einem Aufmarsch von Neonazis spendeten Unternehmen und Bürger vor drei Jahren für jeden Meter, den die Rechtsextremisten zurücklegten, einen bestimmten Betrag in eine Spendenkasse. Bei der Aktion in Hannover waren die Spenden für den Niedersächsischen Flüchtlingsrat bestimmt. Weil der Aufmarsch der Rechten jedoch ausfiel, gab es keinen "Spendenlauf", wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet. Gespendet wurde dennoch, und zwar schon zuvor. Mehrere Firmen, ein Ballett-Studio und die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben hätten zugesagt, 2.500 Euro zu spenden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.06.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:15
Hallo Niedersachsen

Standort für Batteriezellfertigung in Niedersachsen?

16.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:23
Hallo Niedersachsen

VW plant Milliardeninvestitionen in E-Mobilität

16.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
00:55
Hallo Niedersachsen

V-Mann: FDP und Grüne wollen externen Ermittler

16.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen