Stand: 03.03.2021 07:45 Uhr

Zwei Verletzte bei Bränden in Hannover

Von einer Drehleiter aus löschen Einsatzkräfte der Feuerwehr einen Brand. © TeleNewsNetwork
Die Feuerwehr musste ein Mädchen von einem Balkon retten. (Themenbild)

Bei Bränden in Hannover sind am Dienstag zwei Personen verletzt worden. Ein 82-Jähriger zog sich schwere Brandwunden zu, als ein Feuer in seinem Zimmer in einem Pflegeheim ausbrach. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Als die Feuerwehr eintraf, hatten Pflegekräfte den Brand bereits gelöscht. Kurz zuvor mussten die Einsatzkräfte ein junges Mädchen von einem Balkon in der hannoverschen Innenstadt retten. Das Kind war vor einem Feuer im dritten Stock des Wohn- und Geschäftshauses geflüchtet. Es kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Ein Zimmer brannte komplett aus, die restliche Wohnung ist ebenfalls mehr nicht bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar.

VIDEO: Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz (1 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Geschäft mit einem Schild "geschlossen" ©  photocase.de Foto: Eliza

Strengere Regeln: Hameln-Pyrmont ist Hochinzidenzgebiet

Seit Freitag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis über 100. Ab Donnerstag greifen verschärfte Corona-Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen