Stand: 19.01.2023 21:09 Uhr

Weltkriegsgranaten in Hannover erfolgreich gesprengt

Ein Einsatzfahrzeug Kampfmittelräumdienst steht an einer Einsatzstelle. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner
Die Experten des Kampfmittelräumdienstes haben in Hannover-Bothfeld zwei Blindgänger unschädlich gemacht. (Themenbild)

In Hannover sind auf einem Feld im Stadtteil Bothfeld zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich gesprengt worden. Zuvor mussten 850 Menschen in der näheren Umgebung aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen. Kampfmittelbeseitigungsdienst, Feuerwehr, Polizei und mehrere Hilfsorganisationen waren mit etwa 230 Einsatzkräften vor Ort, teilte die Stadt am Abend mit. Gegen 20.30 Uhr wurden die Granaten gesprengt, kurz darauf konnten die 850 Anwohner wieder in ihre Häuser.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.01.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kerzen in einer Schale im Innenraum der Corvinus Kirche in Wunstorf. In Wunstorf ist ein 14-Jähriger getötet worden. © Nancy Heusel/Landeskirche Hannover Foto: Nancy Heusel/Landeskirche Hannover

"Keine Worte": Andacht für getöteten 14-Jährigen in Wunstorf

Rund 100 Menschen nahmen teil. Der Ortsbürgermeister appellierte, die Menschen sollten auf Schuldzuweisungen verzichten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen