Ein Trecker auf einem Landwirtschaftlich genutzten Feld durchpflügt einen Acker. © NDR Foto: Julius Matuschik

Umbau der Landwirtschaft: Weil stellt mehr Geld in Aussicht

Stand: 01.12.2022 21:42 Uhr

Landwirte stehen vor großen Herausforderungen: Wandel hin zu mehr Tierwohl, mehr Klima- und Umweltschutz. Deswegen hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil ihnen Hilfen in Aussicht gestellt.

Für die Landwirte müssten sich Investitionen in diese Bereiche rechnen. Daran gebe es ein öffentliches Interesse, sagte der SPD-Politiker am Freitag zum 75-jährigen Bestehen des Landvolks. "Da wird man auch über Geld reden müssen", sagte Weil. "Wer mehr leistet, der muss auch mehr kriegen." Er betonte, er wünsche sich, dass viele Landwirtinnen und Landwirte der Branche treu blieben.

Videos
Zwei Landwirte unterhalten sich in einem Stall. © Screenshot
3 Min

Trotz unwahrscheinlichem Blackout: Landwirte sorgen vor

Vor allem Nutztierhalter bereiten sich auf einen längeren Stromausfall vor. Zum Beispiel könnten Tiere ohne Lüftung verenden. (23.11.2022) 3 Min

Hohe gesellschaftliche Erwartungen an Landwirte

Ziel sei es, ein "modernes, natur- und umweltverträgliches und wirtschaftlich erfolgreiches Agrarland" zu sein. Der Ministerpräsident räumte ein, dass die Landwirtschaft sich dabei in einer Zwickmühle befinde. Zum einen gebe es national und international einen hohen Wettbewerbsdruck. Zum anderen seien die gesellschaftlichen Erwartungen heute größer als vor 75 Jahren. Obwohl immer noch viele Menschen auf dem Land lebten, sähen sich nicht mehr alle als Teil einer landwirtschaftlich geprägten Gesellschaft.

Umbau der Tierhaltung ist Punkt im Koalitionsvertrag

Weil zufolge umfasst die Landwirtschaft in Niedersachsen rund 35.000 Betriebe und direkt oder indirekt rund 135.000 Arbeitsplätze. Im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung aus SPD und Grünen heißt es, die Landwirtschaft könne Veränderungen wie den Umbau der Tierhaltung nicht alleine finanzieren. Das müsse gesellschaftlich getragen werden.

Weitere Informationen
Gerhard Schwetje, Kammerpräsident, spricht vor den Mitgliedern der Kammerversammlung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in der Kongresshalle der Weser-Ems-Hallen in Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Landwirtschaftskammer: Klimawandel wirkt sich auf Ernte aus

Die Dürre im Sommer betraf manche Agrarprodukte stärker als andere: Kartoffeln und Mais sei sie stark anzumerken gewesen. (24.11.2022) mehr

Blackout-Schild am Hochspannungsmast © picture alliance Foto: Christian Ohde

Blackout in der Landwirtschaft - wie kann man sich wappnen?

Was bedeutet ein längerer Stromausfall für Nutztierhalter? Isabel Zylka hat sich intensiv mit diesem Szenario befasst. (23.11.2022) mehr

Kühe werden auf der Eurotier in Hannover ausgestellt. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Eurotier mit mehr als 100.000 Besuchern - Aussteller zufrieden

Sie gilt als Weltleitmesse der Tierhaltungsbranche. Im Fokus standen zukunftsfähige, tiergerechte Haltungskonzepte. (17.11.2022) mehr

Reiterin Anna Junge trägt eine sogenannte Pferdebrille. Rechts daneben Benito Weise. Links neben ihr ein Pferd. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Virtual-Reality-Brille zeigt die Welt aus Sicht der Pferde

Sie können viel sehen, aber wenig scharf. Die Brille vom LBZ in Echem macht das erlebbar - und fördert so das Tierwohl. (24.10.2022) mehr

Rinder stehen auf einer Weide. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

75 Jahre Landvolk: Verband sieht sich vor großen Aufgaben

Die geplante Wiedervernässung der landwirtschaftlich genutzten Moore und die Zukunft der Tierhaltung bereiten Sorgen. (16.02.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 02.12.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus der Region

Andreas Philippi (SPD), Gesundheitsminister von Niedersachsen, steht nach seiner Vorstellung im Landtag. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Politiker, Praktiker: Der neue Sozialminister Andreas Philippi

Die Benennung des Chirurgen zum Minister war eine Überraschung. Nun will er das Gesundheitswesen im Land reformieren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen