Stand: 27.04.2018 18:02 Uhr

Üstra fährt Verluste ein

Hannover. Die Üstra hat im vergangenen Jahr einen Verlust von mehr als 31 Millionen Euro eingefahren. Als Gründe nennen die hannoverschen Verkehrsbetriebe den Wegfall der Ausgleichszahlungen für Schülerverkehr sowie höhere Personalkosten. Die Zahl der Fahrgäste sei auf rund 175 Millionen leicht zurückgegangen. Auch im kommenden Jahr rechnet die Üstra mit Verlusten. Unter anderem müssten neue Stadtbahnen beschafft und die gesamte Busflotte im Innenstadtbereich auf E-Antriebe umgestellt werden. | 27.04.2018 18:02

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:30
NDR//Aktuell

Wie geht es weiter mit der Nord/LB?

20.03.2019 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
03:19
NDR//Aktuell

Missbrauch in Lügde: Landrat räumt Fehler ein

19.03.2019 14:00 Uhr
NDR//Aktuell