Ein Blick von oben auf die Weser bei Balge. © TeleNewsNetwork/dpa Foto: TeleNewsNetwork/dpa

Tod in der Weser: Staatsanwaltschaft wirft Trio Mord vor

Stand: 24.11.2020 11:48 Uhr

Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Frau aus dem Landkreis Nienburg müssen sich zwei Männer und eine Frau demnächst wegen Mordes und Zwangsprostitution vor dem Landgericht Verden verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trio vor, Andrea K. mit einer Betonplatte beschwert und in der Weser ertränkt haben. Ein Binnenschiffer hatte die Leiche Ende April in einem Schleusenkanal bei Balge in der Samtgemeinde Marklohe entdeckt. Die Angeklagten, zwei 53 und 40 Jahre alte Männer sowie eine 39 Jahre alte Frau, sollen ihr psychisch instabiles Opfer zunächst zur Prostitution gezwungen und eingesperrt haben. Laut Anklage haben sie die junge Frau in der Nacht vom 8. auf den 9. April getötet, um diese Straftaten zu verdecken.

Zwei weitere Männer wegen Zwangsprostitution angeklagt

Die Ermittlungen gegen zwei weitere Verdächtige wegen des Tötungsdelikts seien eingestellt worden. Die 26 und 21 Jahre alten Männer müssen sich im Fall Andrea K. allerdings wegen Zwangsprostitution verantworten, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Weitere Informationen
19-Jährige, deren Leiche in der Weser gefunden wurde © Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg

Tote aus Weser: Weitere Details veröffentlicht

Im Fall der in der Weser ertränkten 19-jährigen Andrea K. gelten vier Personen als tatverdächtig. Die Polizei hat jetzt weitere Einzelheiten zu dem Mordfall bekannt gegeben. mehr

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Tote aus der Weser: Bisher keine heiße Spur

Die Polizei hat nach dem Aufruf an die Bevölkerung neue Hinweise zu der Toten aus der Weser im Landkreis Nienburg erhalten. Die 19-Jährige wurde an eine Steinplatte gebunden ertränkt. mehr

Auf einem Schild an einer Wand steht Polizei. © Nord-West-Media TV

19-Jährige in Balge getötet: Polizei sucht Zeugen

Bei der Ende April in der Weser gefundenen Leiche handelt es sich um eine 19-Jährige aus Schöningen. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus, eine Mordkommission ermittelt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.11.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Stoff-Eisbär auf einem Schlitten. © NDR

"Fridays for Future": Mit Schlitten für den Klimaschutz

Damit machten Aktivisten in Hannover symbolisch auf die Erderwärmung aufmerksam. Auch in Göttingen wurde protestiert. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Kontrollen: Polizei bereitet sich aufs Wochenende vor

Unter anderem hilft die Bereitschaftspolizei aus. Die Bundespolizei will in Zügen Richtung Harz verstärkt kontrollieren. mehr

Mehrere Flugzeuge der Tuifly stehen am Flughafen in Hannover auf dem Rollfeld. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Offenbar deutlich weniger TUI-Mitarbeiter als vor Corona

Der durch staatliche Hilfen gestützte Reisekonzern hatte zuletzt rund ein Drittel weniger Mitarbeiter als im Vorjahr. mehr

Die Seite eines Polizeibusses. © NDR Foto: Thomas Hans

Toter in Blomberg: Durchsuchungen in Hameln und bei Hannover

Die Leiche des Mannes war bereits Mitte Dezember in einem Wald im Kreis Lippe (NRW) entdeckt worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen