Stand: 21.08.2020 07:23 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

TUI will bundesweit Dutzende Reisebüros schließen

Ein Logo des Tui Reiseunternehmens hängt neben einem Reisebüro. © dpa-Bildfunk Foto: Soeren Stache
Online-Buchungen und zuletzt die Corona-Krise haben die Lage der TUI-Reisebüros verschärft.

Der Reisekonzern TUI verhandelt mit dem Betriebsrat über die Schließung zahlreicher Reisebüros in Deutschland. Genaue Zahlen und Einzelheiten zu den betroffenen Standorten und Mitarbeitern teilte das Unternehmen mit Sitz in Hannover am Donnerstag noch nicht mit. "Die Gespräche laufen jetzt", sagte ein Sprecher. Nach Informationen des Touristik-Fachblatts "fvw" geht es um bis zu 60 von etwa 450 TUI-Büros, die bis Ende September 2021 dichtgemacht werden könnten.

VIDEO: Corona Kompakt: Kontaktverfolgungshelfer gesucht (2 Min)

TUI plant Vertriebsumbau schon länger

Wegen zunehmender Online-Buchungen haben viele Reisebüros seit Längerem zu kämpfen, ebenso bei anderen Anbietern. Dies wurde durch die eingebrochene Nachfrage zu Beginn der Corona-Krise noch einmal verschärft. Die TUI hatte bereits zuvor angekündigt, ihren Vertrieb grundlegend umzubauen. Konzernchef Fritz Joussen setzt dabei vor allem auf digitale Plattformen und einen stärkeren Direktkontakt zu den Kunden, auch über neue Apps. In anderen Ländern wie Großbritannien treffen die geplanten Kürzungen die klassischen Reisebüros weitaus härter, wie es hieß.

Weitere Informationen
An verschiedenen Tui-Schaltern stehen Menschen zum Einchecken.
2 Min

Corona Kompakt: TUI bekommt Milliardensumme

Der angeschlagene TUI-Konzern erhält weitere Hilfsgelder in Höhe von 1,2 Milliarden Euro. Außerdem: Veranstaltungsbranche fordert mehr Unterstützung und Tatort-Dreh unter erschwerten Bedingungen. 2 Min

Tui-Flugzeuge am Hannover Flughafen. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschule

Corona: TUI sagt Pauschalreisen nach Spanien ab

TUI stellt nach der Reisewarnung Pauschalreisen nach Spanien - mit Ausnahme der Kanaren - vorerst ein. Sozialministerin Reimann hält die Einstufung als Risikogebiet für richtig. mehr

Vor dem Eingang zu einem Gebäude ist ein Aufsteller mit dem Logo der TUI Group zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

TUI verliert 1,4 Milliarden Euro durch Corona

Die TUI hat in Hannover ihre Quartalszahlen bekannt gegeben. Demnach verlor der Tourismuskonzern in der Corona-Krise rund 1,4 Milliarden Euro. Inzwischen steigen die Buchungszahlen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.08.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Fahrzeuge der Bundespolizei stehen bei einer Razzia vor einem Bürogebäude. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Razzia gegen illegale Leiharbeit in Fleischbranche

Die Bundespolizei durchsucht im Rahmen einer bundesweiten Razzia acht Firmen und Wohnungen in Niedersachsen. Arbeiter sollen illegal für die Fleischbranche eingeschleust worden sein. mehr

Einsatzkräfte tragen eine Person über eine Wiese. © NDR

Kirchhorst: Mann steckt 16 Stunden im Schlamm fest

Ein 79-Jähriger erkundet eine neue Fahrradstrecke in der Region Hannover - und bleibt im Schlamm stecken. Erfolglos wird nach ihm gesucht. Dann hat ein Freund die rettende Idee. mehr

Jens Ahrends, Stefan Wirtz und Dana Guth vor dem Niedersächsischen Landtag. © NDR Foto: NDR

Drei Austritte: AfD-Fraktion im Landtag zerbrochen

Paukenschlag im Richtungsstreit in der niedersächsischen AfD: Jens Ahrends, Stefan Wirtz und die Fraktionsvorsitzende Dana Guth verlassen die Landtagsfraktion, die damit zerbricht. mehr

Mädchen malt Begriffe für Ratespiel an die Tafel. © Robert Bosch Stiftung / Max Lautenschläger Foto: Max Lautenschläger

Schulpreis: Otfried-Preußler-Schule Sieger

Der Sieger des Deutschen Schulpreises 2020 kommt aus Niedersachsen. Die Otfried-Preußler-Grundschule aus Hannover gewann am Mittwoch die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen