Stand: 04.02.2021 11:37 Uhr

Ronnenberg: Ermittlungen nach Verfolgungsjagd

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Die Polizei musste die sich prügelnden Kontrahenten trennen. (Themenbild)

Nach einer Verfolgungsjagd zweier Autofahrer ermittelt die Polizei unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Wie ein Sprecher mitteilte, hatte ein 21-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch an einer Ampel in Empelde (Region Hannover) einen 20-Jährigen bedroht und anschließend verfolgt. Dabei soll er mehrfach mit seinem Wagen auf das andere Auto aufgefahren sein. Der Bedrohte gab daraufhin mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole ab, ehe er zum Polizeikommissariat Ronnenberg flüchtete. Dort attackierten der 21-Jährige und zwei Mitfahrer ihren Kontrahenten. Mehrere Polizeibeamte konnten die Auseinandersetzung schließlich mit Pfefferspray unterbinden. Die vier jungen Männern wurden bei der Prügelei leicht verletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.02.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Techniker sitzt in der Regie für die Übertragung der digitalen Version der Hannover Messe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Digitale HannoverMesse: Keine wirklich hohen Erwartungen

Wegen Corona läuft die Industrieschau ab Montag online ab. Aber kann das den persönlichen Kontakt ersetzen? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen