Stand: 09.08.2020 16:18 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Onay solidarisiert sich mit Ex-Stadtmitarbeiterin

Porträtbild des Grünen-Politikers Belit Onay aus Hannover. © dpa picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Belit Onay setzt sich für eine 64-Jährige in Türkei angeklagte ehemalige Mitarbeiterin der Stadt Hannover ein (Archivbild).

Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) setzt sich für eine in der Türkei angeklagte Ex-Mitarbeiterin der Landeshauptstadt ein. Onay werde nun die türkische Generalkonsulin in der Angelegenheit konsultieren, teilte die Stadt in einer Mitteilung am Sonntag mit. Rechtsstaatliche und menschenrechtliche Prinzipien dürften nicht verletzt werden, sagte Onay.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Seit zehn Monaten in der Türkei festgehalten

Die türkische Staatsanwaltschaft wirft der 64-jährigen vor, Mitglied einer Terror-Organisation zu sein. Sie habe an einer Demonstration gegen das türkische Präsidialsystem teilgenommen. Seit gut zehn Monaten sitzt die Frau, die 27 Jahre lang als Sozialpädagogin in Hannover beschäftigt war und die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, in der Türkei fest. Sie darf das Land nicht verlassen.

Weil unterzeichnet Aufruf von Ex-OB Schmalstieg

Ex-Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg (SPD) hatte zuvor in einem Aufruf bereits ihre sofortige Ausreise gefordert. Dieser wurde auch von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) unterzeichnet.

Weitere Informationen
Eine Person steht mit einem Baseballschläger in der Hand auf einer Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Türkischstämmige Vereine in Sorge: "Es geht um Leben und Tod"

Neun türkischstämmige Vereine haben auf die steigende Zahl von Angriffen auf Menschen mit Migrationshintergrund aufmerksam gemacht. Anlass waren mehrere Angriffe in den vergangenen Tagen. mehr

Ein türkischer Imbiss in Hannover: Urfa Sofrasi

Hannover: Weitere rechte Drohbriefe am Steintor

Rechtsextreme bedrohen Unternehmer in Hannovers Steintorviertel seit längerer Zeit mit dem Tod. Nach NDR Recherche soll es mindestens acht Hassbriefe geben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.08.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstranten von Fridays for Future sitzen und spielen ein Spiel. Sie tragen Masken. © dpa Bildfunk Foto: Peter Steffen

"Fridays for Future" ist wieder auf der Straße

Die Klimaschützer sind zurück: "Fridays for Future" hatte zum ersten großen Streik seit Beginn der Corona-Pandemie aufgerufen. In Hannover protestierten laut Polizei 3.000 Menschen. mehr

Christian Santos vom VfL Osnabrück jubelt © imago images/Joachim Sielski

Osnabrücks neuer Liebling: Santos schockt Hannover 96

Der VfL Osnabrück ist im eigenen Stadion wieder zum Favoritenschreck geworden. Die Lila-Weißen besiegten Aufstiegskandidat Hannover 96. Entscheidenden Anteil daran hatte ein Neuer. mehr

Ein Schüler blickt von einem Hochhaus am Canarisweg. © NDR Foto: Tobias Hartmann

NDR Serie: Für die Klasse 9b geht's hoch hinaus

Für die 9b der IGS Mühlenberg in Hannover steht Großes an: die Frage nach dem Berufswunsch und ein Ausflug in den Canarisweg mit Blick über die Stadt. Ein Jahr lang begleitet der NDR die Klasse. mehr

Drei Fläschchen mit Desinfektionsmittel. © picture alliance Foto: Marius Bulling onw Ostalb Network

Desinfektionsmittel im Getränk - Polizei ermittelt

Einer Schülerin in Langenhagen wurde offenbar Desinfektionsmittel in ihr Getränk gemischt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. Der Elfjährigen geht es mittlerweile besser. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen