Das Bild zeigt mehrere Personen im Badepark Berenbostel. © picture-alliance Foto: Moritz Frankenberg

Nur am Wochenende offen: Badepark in Garbsen fehlt Personal

Stand: 19.01.2022 15:27 Uhr

Der Stadt Garbsen fehlt das Personal, um ihr neues Schwimmbad wie geplant betreiben zu können. Der Badepark kann deshalb aktuell nur an drei Tagen in der Woche für ein breites Publikum öffnen.

Erst im November hatte das 25,7 Millionen Euro teure Hallenbad im Garbsener Stadtteil Berenbostel eröffnet - ein Prestigeprojekt für die Kommune. Die Vision: Ein Bad, das gleichermaßen für Vereine, Hobby-Schwimmer und Familien da sein soll. Doch öffnen kann es momentan nur freitags bis sonntags, weil die Mitarbeiter fehlen. Nun hat die Kommune um Bürgermeister Claudio Provenzano (SPD) einen Notfall-Plan erarbeitet.

Externe sollen aushelfen

Demnach soll kurzfristig erst einmal externes Personal von einem Dienstleister eingekauft werden. Auf diese Weise soll in dem Bad alsbald Schwimmen an sieben Tagen möglich sein. Allerdings sei das keine langfristige Lösung. Nach eigenen Angaben will die Stadt selbst neues Personal einstellen: Fünf neue Bademeister und zahlreiche Aushilfen.

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.01.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe Männer läuft an einem Polizeibulli vorbei. © picture alliance / Peter Steffen/dpa Foto: Peter Steffen

Vatertag: Polizei in Niedersachsen erwartet viel Trubel

Erstmals nach zwei Jahren gibt es an Himmelfahrt fast keine Corona-Beschränkungen. Die Polizei ist landesweit präsent. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen