Einfahrt zum Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände in Hannover. © imago images / Future Images

Messegelände in Hannover: Behelfs-Krankenhaus wird abgebaut

Stand: 22.06.2021 12:09 Uhr

Unter dem Eindruck der Bilder aus Italien ist zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 in Hannover eine Notklinik aufgebaut worden. In Betrieb gegangen ist sie nie. Nun soll sie abgebaut werden.

Der Mietvertrag zwischen dem Land Niedersachsen und der Deutschen Messe AG endet zum 30. September. Angesichts der aktuellen Infektionslage wird er wohl auch nicht verlängert werden, heißt es vom Sozialministerium. Das Behelfs-Krankenhaus auf dem Messegelände soll noch im Sommer abgebaut werden.

Inventar soll in Niedersachsen bleiben

Zusammen mit der Hallenmiete hat das Land nach Angaben des Sozialministeriums fast 40 Millionen Euro für das Behelfs-Krankenhaus gezahlt. Nun wird alles aufgelöst und soll weiterverwendet werden. Wer genau die Betten, die Beatmungsgeräte und die zwei Computertomographen bekommt, ist laut einem Sprecher des Sozialministeriums noch unklar. Gewiss ist aber, dass alles in Niedersachsen bleiben soll.

Behelfs-Krankenhaus mit 460 Betten

Die Region Hannover hatte in den Messehallen 19 und 20 für einen zweistelligen Millionenbetrag eine komplette Krankenhaus-Infrastruktur mit 460 Betten aufgebaut. Genutzt wurde die Notklinik nie. Ohnehin war sie nur als Reserve gedacht - für den Fall einer Überlastung der Krankenhäuser durch zu viele Covid-19-Patienten. Außer in Hannover war in Berlin noch ein zweites Behelfs-Krankenhaus aufgebaut worden.

Weitere Informationen
Soldaten, die Mundschutz tragen, bringen Krankenhausbetten in die Behelfsklinik auf dem Messegelände. © dpa Foto: Peter Steffen

Behelfs-Klinik auf Messegelände mit 500 Betten

Seit einer Woche wird auf dem Messegelände von Hannover ein Behelfs-Krankenhaus gebaut - mit Platz für 500 Corona-Infizierte. Ministerpräsident Weil hat sich die Fortschritte angesehen. (04.04.2020) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.06.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Corona: OVG kippt Schließung von Clubs bei Inzidenz über 10

Das gilt auch für Shisha-Bars. Aus Sicht des Gerichts handelt es sich um keine notwendige Schutzmaßnahme. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen