Stand: 28.08.2020 14:20 Uhr

Mann auf Gleise gelegt: Täter muss ins Gefängnis

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Landgericht Hannover hat einen 37 Jahre alten Mann wegen versuchten Totschlags verurteilt. (Themenbild)

Das Landgericht Hannover hat einen 37 Jahre alten Mann wegen versuchten Totschlags und schwerer Körperverletzung zu vier Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Vorsitzende Richter sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Herbst vergangenen Jahres einen Bewusstlosen im Stadtteil Kirchrode auf Stadtbahngleise gelegt hatte. Der Verurteilte habe in Kauf genommen, dass das Opfer überfahren werden und sterben könne. Die Staatsanwaltschaft hatte auf versuchten Mord plädiert - das Gericht sah die Mordmerkmale jedoch nicht erfüllt: Unter anderem, weil man nicht feststellen konnte, ob der 37-Jährige sein Opfer auf die Gleise gelegt hatte, um zu verdecken, dass er ihn übelst zugerichtet hatte, so ein Gerichtssprecher. Ein Taxifahrer hatte seinerzeit beobachtet, dass ein Mensch auf den Gleisen abgelegt wurde und so Schlimmeres verhindert.

Verfahren gegen Mitangeklagte abgetrennt

Das Verfahren gegen einen weiteren Angeklagte wurde abgetrennt, so ein Gerichtssprecher. Die beiden Männer sollen unter Alkoholeinfluss das Opfer im Streit bewusstlos geprügelt haben. Danach hatte der jetzt schuldig Gesprochene ihn auf die Gleise gezogen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.08.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Hinweisschild zeigt auf dem Messegelände Hannover an, dass ein Bereich gesperrt ist. © picture alliance/GES/Marvin Ibo Güngör Foto: Marvin Ibo Güngör

Stellenabbau bei Messe AG: Einigung bis Freitag gefordert

Die Deutsche Messe AG plant, 250 Stellen abzubauen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen sich bis Freitag einigen. mehr

Die Klasse 9b an der IGD Mühlenberg in Hannover. © NDR

NDR Serie: Die Klasse 9b zwischen Stoßlüften und Gebeten

Ein Jahr lang begleitet der NDR die 9b der IGS Mühlenberg. Thema diesmal: Wer hat welchen Glauben und wie wird gebetet? mehr

Blick in den Flur eines Pflegeheims. © Tom Weller

Seniorenheime: Verstößt Corona-Isolation gegen Grundgesetz?

Seniorenvertreter haben Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Es müsse abgewogen werden, ob Isolation schütze oder schade. mehr

Vor einem Veranstaltungszentrum in Hannover-Vahrenheide sind weiß-rote Absperrbänder zu sehen. Hier wurde in der Nacht zuvor eine Frau auf einer Hochzeitsfeier tödlich verletzt. © dpa - Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Schüsse auf Hochzeit: Prozess gegen Komplizen beginnt

Der Mann soll seinem Cousin zur Flucht in den Irak verholfen haben. Dieser hatte zuvor eine junge Frau erschossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen