Stand: 18.03.2020 09:35 Uhr

Malteser-Kältebus unterstützt Obdachlose weiter

Eine obdachlose Frau hält eine warme Mahlzeit des Johanniter-Kältebus in den Händen. © dpa Foto: Ole Spata
Der Malteser-Hilfsdienst will in Hannover weiterhin Obdachlose mit warmer Suppe und Kaffee versorgen.

Der Kältebus der Malteser wird trotz der Corona-Krise wie geplant, bis Ende des Monats in Hannover unterwegs sein. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Jeweils Donnerstags würden die Mitarbeiter Obdachlose in der Landeshauptstadt mit warmer Suppe und Kaffee versorgen - allerdings unter verschärften Hygienestandards, so die Hilfsorganisation. Bis mindestens nach Ostern bleibt allerdings unter anderem die Malteser-Migranten-Medizin geschlossen - auch 1. Hilfe Kurse finden nicht statt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.03.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst steht in einer Kleingartenkolonie. © aktuell24

Bombenfund in Hannover-Seelhorst: Sprengung noch heute

Die Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt in einer Gartenkolonie. Die Evakuierung soll um 19 Uhr beginnen. mehr

Verschiedene Schutzmasken hängen vor vier Personen, die auf einer Bank am Deich sitzen. (Bildmontage) © COLOURBOX, Freeday Foto: Jürgen Brochmann, Freeday

Weil: Neue Höchstgrenze von 25 Personen bei Privatfeiern

Die allgemeine Obergrenze für Feiern in Restaurants soll derweil ab 9. Oktober von 50 auf 100 Menschen angehoben werden. mehr

Fans von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig halten ein Schild hoch. © imago images/Rust

96 - Braunschweig: Vieles anders beim Derby in Corona-Zeiten

Erstmals seit 2017 treffen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig wieder aufeinander - allerdings unter Corona-Bedingungen. mehr

Mehrere Flugzeuge der Tuifly stehen am Flughafen in Hannover auf dem Rollfeld. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Reisekonzern TUI verkleinert sein Urlaubsangebot für 2021

Das Unternehmen aus Hannover kann so eigenen Angaben zufolge profitabel arbeiten. 2022 erwartet TUI "normale Buchungen". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen