Stand: 22.06.2021 08:50 Uhr

Kupferdiebstahl in Hannover: Dieb erleidet Stromschlag

Ein mit Bewegungsunschärfe abgelichtetes Polizeiauto fährt mit Blaulicht eine Straße entlang. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei geht davon aus, dass es bei einem Kupferdiebstahl in einem Zementwerk zu einem Kurzschluss kam. (Themenbild)

Bei einem Kupferdiebstahl in Hannover hat ein unbekannter Dieb einen Stromschlag erlitten. Die Polizei geht davon aus, dass er mindestens schwer verletzt ist. Nach Angaben einer Sprecherin hatten Unbekannte in einem Zementwerk in Hannover-Misburg rund 100 Meter Kupferkabel gestohlen. Eines der Kabel versorgte einen Bagger mit Strom. Als die Täter es lösten, sei es höchstwahrscheinlich zu einem Kurzschluss gekommen, so die Polizei. Wegen des Diebstahls kann in dem Zementwerk mehrere Wochen nicht produziert werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.06.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Infektionstreiber: Land hat Discos und Shisha-Bars im Fokus

Ab einer Inzidenz von 10 werden diese Einrichtungen geschlossen. Die neue Impfkampagne startet im August. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen