Stand: 12.12.2019 14:30 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Kulturhauptstadt: Hannover und Hildesheim in Endrunde

Bild vergrößern
Hildesheim und Hannover haben in die nächste Runde bei der Kulturhauptstadt-Bewerbung geschafft.

Das Ziel ist ein ganzes Stück näher gerückt: Hannover und Hildesheim haben es beide auf die sogenannte Shortlist der Bewerberstädte um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" geschafft. Sie sind damit unter den letzten fünf Kandidaten-Städten. Das hat die Jury der Kulturstiftung der Länder am Mittag in Berlin verkündet. Außerdem dabei sind Magdeburg, Nürnberg und Chemnitz. Beworben hatten sich noch Dresden, Gera und Zittau. "Wir haben alles gegeben und sind mit unserer sehr eigenen, mutig-kreativen Bewerbung bewusst ins Risiko gegangen: Nur wer Neues wagt, kann Neues entstehen lassen", sagte Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) in einer ersten Reaktion.

Kulturhauptstadt: Hannover oder Hildesheim?

Hallo Niedersachsen -

Vorentscheid in Berlin: Hannover und Hildesheim haben es geschafft. Beide Städte sind unter den letzten fünf im Rennen um die Auszeichnung Kulturhauptstadt 2025.

3,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Landesregierung gibt sich neutral

Die Nominierung wurde in Niedersachsen aufmerksam verfolgt. In Hannover gab es einen Livestream der Verkündung im Neuen Rathaus. "Ausruhen ist nicht, aber heute wird gefeiert", sagte Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf nach der Entscheidung. Hildesheim hatte zu einem Public Viewing auf den Marktplatz geladen. Für die Nominierung für die Shortlist gibt es zunächst 500.000 Euro vom Land Niedersachsen. "Sollte eine der beiden Städte sich erfolgreich um den Titel Kulturhauptstadt 2025 bewerben, wird das Land Niedersachsen die erfolgreiche Stadt mit bis zu 25 Millionen Euro unterstützen", sagte Kulturminister Björn Thümler (CDU).

Entscheidung im Herbst 2020

Das Land drücke beiden Städten die Daumen, hieß es am Mittwoch aus dem Ministerium. Prominente Unterstützung haben beide Städte erhalten. Star-Pianist Igor Levit ist Botschafter Hannovers. Sänger und Grammy-Preisträger Thomas Quasthoff wirbt für Hildesheim. Eine endgültige Entscheidung, welche deutsche Stadt sich 2025 mit dem Titel europäische Kulturhauptstadt schmücken darf, fällt erst im Herbst nächsten Jahres. Die Empfehlung der Jury muss dann von Bund und Ländern in eine formelle Ernennung umgewandelt werden. Die zweite Kulturhauptstadt 2025 stellt Slowenien. Letztmals war mit Essen 2010 eine deutsche Stadt europäische Kulturhauptstadt.

Weitere Informationen

Kulturhauptstadt 2025: Hannover und Hildesheim geben Bewerbung ab

Acht deutsche Städte wollen 2025 Kulturhauptstadt Europas werden. Darunter sind auch Hannover und Hildesheim. Nun präsentieren sie sich und ihre Konzepte vor einer Jury in Berlin. (10.12.2019) mehr

Kulturhauptstadt: Quasthoff wirbt für Hildesheim

Opernsänger Thomas Quasthoff wirbt als Botschafter für Hildesheim als Kulturhauptstadt Europas 2025. Am Donnerstag wird bekannt gegeben, welche Städte in die nächste Runde kommen. (09.12.2019) mehr

Kulturhauptstadt 2025: Hannover zeigt erste Ideen

Die Stadt Hannover hat am Dienstag erste Teile ihrer Bewerbungsmappe zur Kulturhauptstadt Europas 2025 präsentiert. Zentrales Element soll eine "Agora of Europe" sein. (11.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 12.12.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:57
Hallo Niedersachsen
06:07
Hallo Niedersachsen
03:18
Hallo Niedersachsen